Internet Explorer: Kunst online #2

Dieser Internet Explorer stellt eine Auswahl an Ausstellungen vor, welche auch online sehr gut zu „besuchen“ sind: Winnetou in Ost und West(ern) in der Kunsthalle Rostock, Asynchronität im Berliner Institut für Alles Mögliche und Anri Sala im Kunsthaus Bregenz. Bonus Material: Zine-Faltanleitung der Künstlerin Jenny Schäfer.

Multiple Identitäten

Alexander Basil malt sich selbst – nackt und in mehrfacher Ausführung. Da liegen, hocken, hängen sie also, die Fragmente seines Selbst. Aktuell sind die Arbeiten bei Nagel Draxler in Berlin zu sehen. Wir sprechen mit dem Künstler über private Räume und fleischliche Präsenz.

Hier in Stille

Der Bildband “Still Here. Moments in Isolation” zeigt Stillleben internationaler Künstler*innen, entstanden während der globalen Lockdowns 2020-2021. Die Publikation verbindet geistige Reflexion mit der Erkundung eines klassischen Mediums der Kunstgeschichte und generiert ein visuelles Archiv einer gesellschaftlichen Zeiterfahrung.

SOLID GOLD #11: Katharina Arndt

Wir entführen euch an eins der beliebtesten Urlaubziele und besuchen die Künstlerin Katharina Arndt in Barcelona. Sie spricht mit uns über die katalanische Kunstszene, berichtet von den Kontrasten der Stadt, die sich in ihren aktuellen Werken widerspiegeln und verrät, welche Rolle Faye Dunaway in ihrem Werk einnimmt.

Highbrow, Lowbrow, Monobrow

Das internationale Kollektiv Slavs and Tatars untergräbt in seinen forschungsbasierten Arbeiten Traditionen, Bräuche, Sprache und Politik. Die diskursiven Arbeiten kreisen um die Auseinandersetzung mit Glauben, Religion und interkultureller Verständigung. Die Pinakothek der Moderne hat nun eine Performance angekauft.

Raus aus der Hauptstadt

Keine Lust, eine Urlaubsreise zu planen, aber dennoch Verlangen nach einem kleinen Ortswechsel, um dem Großstadttrubel in Berlin zu entfliehen? Kein Problem! Wir haben unsere favorisierten Ausflugsziele um Berlin herum zusammengefasst – das Beste daran: Überall gibt es derzeit Kunst zu sehen.

Ein Lobgang auf den Spaziergesang

„Balade“ macht aufmerksam darauf, wo Bordstein endet und Flaniermeile beginnt, wo es lauter und wo es leiser ist. Ein sommerlicher Spaziergang, multisensuelle Eindrücke im 360°-Winkel. An neun Punkten entlang orientieren sich die Gehenden durch Charlottenburg. Let’s balade the story out!