Konstruierte Wirklichkeiten

Julius Heinemann ist ein Künstler, der eine detaillierte Wahrnehmung pflegt. Seine präzise und zugleich offene Arbeitsweise setzt er aktuell eindrucksvoll in seinem ersten kuratorischen Projekt um, der Ausstellung „Joker“ bei Jahn und Jahn. Unsere Gastautorin Linn Born traf den Künstler.

Archäologie der Zukunft

Zwischen Corporate Identitiy und Graffiti, Architektur und wirtschaftlichen Kreisläufen. Niko Abramidis &NE spielt mit den Symbolen und der Formensprache international agierender Konzerne, er überspitzt und verfremdete dabei die Ästhetik der Finanzökonomie.

Familiäre Angelegenheiten

Die Gruppe FAM_ ist ein Hybrid zwischen Kollektiv und Label, sie kombinieren Kunst, Musik und Theorie um Strukturen zu hinterfragen. Ruine München hat FAM_ eingeladen, gemeinsam präsentieren sie ein nachmittägliches Get-Together mit Musik, antifa-rotem Aperitif und einer Edition.

Various Others Spezial

Frische Luft tut gut, aber es ist langsam wieder Zeit für ein paar gepflegte Indoor-Aktivitäten. Galerien, Off-Spaces, Museen und andere Institutionen bringen mit der Initiative Various Others den Kunstherbst in Schwung. Da kann man schon mal den Überblick verlieren. Hier sind die Shows, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet.

Politische Körperanalogie

Die Susan Boutwell Gallery zeigt ausgehend von der englischsprachigen Metapher „body politic“, mit der das Politische anhand einer Körperanalogie erklärt wird, eine internationale Gruppenausstellung kuratiert von Stewart Hall.