Alle Artikel von Quirin Brunnmeier

Münchner Kunstgriff | 07.08. – 20.08.19

Es ist August und viele Galerien haben Sommerpause. Die beste Zeit, ein paar laufende Ausstellungen von der To-Do-Liste zu streichen. Also ab in den Espace Louis Vuitton, ins Haus der Kunst, ins Lenbachhaus und an den schönen Chiemsee.

Waterfalls of meaning

Systeme mit Bewusstsein, Deep-Fake-Videos und von Algorithmen bestimmte Abläufe. Künstliche Intelligenz ist aktuell eines der großen gesellschaftlichen Themen. Mit „KI: More than Human“ präsentiert das Barbican Centre in London diesen Sommer einen beispiellosen Überblick zum Diskurs.

Münchner Kunstgriff | 24.07. – 06.08.19

EXIST kämpft mit einer Ausstellung für eine bezahlbare Stadt, bei GiG München werden neue Arbeiten von Jane Hayes Greenwood präsentiert, der fahrende Raum zeigt eine Finissage und in der Akademie sind die Jahresausstellung und einige Diplome zu sehen.

Münchner Kunstgriff | 10.07. – 23.07.19

In der zweiten Julihäflte geht es schwerelos in die ERES-Stiftung, zu Caro Jost in die Galerie Britta von Rettberg und zu Miriam Cahn ins Haus der Kunst. Außerdem findet am 13. und 14. Juli das Kunstareal-Fest statt, es gibt einiges zu erleben.

Münchner Kunstgriff | 26.06. – 09.07.19

Sahara-Düse und Hitzestau? Zur Abkühlung empfehlen wir: Michael Venezia und David Reed bei Häusler Contemporary in München, Laura Hinrichsmeyer in der sicher kühlen Loggia, TWO TO TANGO TWO bei SPERLING und Catalin Pislaru bei Nir Altman.

Münchner Kunstgriff | 12.06. – 25.06.19

Weder in Basel noch in Venedig? Kein Problem, München hat viel zu bieten: Gerd Winner in der Rathausgalerie, Interventionen im Kunstraum, Anna Livia Dörr bei #weeklyissues im fructa space und die Galerie SMUDAJESCHECK feiert mit Beat Zoderer und Designer David Lehmann ihren 10. Geburtstag.

Inszenierte Körper

Wie interagieren die Arbeiten zweier prominenter Protagonisten der Malerei des 20. Jahrhunderts, wenn sie gemeinsam ausgestellt werden? Maria Lassnig und Martin Kippenberger widmen sich der Darstellung ihres physischen und psychischen Selbst. Das Lenbachhaus zeigt nun unter dem Titel BODY CHECK Arbeiten der beiden Ausnahmekünstler.