Alle Artikel von Quirin Brunnmeier

Münchner Kunstgriff | 18.07. – 24.07.18

Spuren von Energie, ein Jubiläum und Interventionen in der gesamten Stadt. Das Loggia in der Maxvorstadt zeigt Arbeiten von Conor O’Shea, die Galerie Jahn und Jahn feiert drei Jahrestage und PAM geht in die Endphase.

Münchner Kunstgriff | 11.07. – 17.07.18

Museum, Akademie, Kunstverein, Galerie und Off-Space. Alles dabei diese Woche. Dan Flavin im Lenbachhaus und die Jahresausstellung in der Akademie. “The Donut of Confusion” im Kunstverein und die CLASS IN PROGRESS Summer Show in der Akademie, in der Galerie Nicole Gnesa und dem Ausstellungsraum in der Leonrodstr 89.

Münchner Kunstgriff | 04.07. – 10.07.18

War das was mit Fussball? Hier unsere Endrunde für diese Woche: ¡ Cerebro Frito Special ! im Münchner Stadtmuseum und „Moton Actuator Tour“ bei LOVAAS. Lateinamerikanischer Postkolonialismus im Haus der Kunst und Hannah Regenberg und Judith Rau bei SPERLING.

Münchner Kunstgriff | 27.06. – 03.07.18

Trotz Abkühlung geht es heiß her: Offene Ateliers in der Baumstraße, Dan Perjovschi mit PAM 2018 im Maximiliansforum, Abbronzatura totale bei SALVAVITA und Jutta Koether im Gespräch im Museum Brandhorst.

Nach den Gestirnen

Ein Chinesisches Sprichwort besagt, dass es manchmal besser ist, zehntausend Meilen zu gehen als zehntausend Bücher zu lesen. In diesem Sinne ermöglicht es die BMW Art Journey Künstlern seit 2015, auf Reisen zu gehen, zu recherchieren und neue Projekte zu entwickeln. Dieses Jahr wird Zac Langdon-Pole seine Exkursion starten.

Münchner Kunstgriff | 20.06. – 26.06.18

Unendlichkeit, Körperlichkeit und kybernetische Maschinen. Diese Woche kann man mit PAM in der Bayerischen Volkssternwarte in die Sterne schauen, sich im Haus der Kunst mit Cyborgs beschäftigen, bei Nir Altman Teil einer Installation von Noa Gur werden und der Kunstclub13 und die PLATFORM vergeben einen Förderpreis.

Münchner Kunstgriff | 13.06. – 19.06.18

Anarchie, Almanach und Feminismus. Diese Woche in München: Eine Drohne und ein Film über Revolutionäre im Programm des PAM, zwei Eröffnungen in der Villa Stuck und eine Ausstellung über Post-Feminismus bei størpunkt.