Alle Artikel von Quirin Brunnmeier

Lava-Outfit auf dem COURT

Im Juli zeigt Thomas von Poschinger unter dem Titel COURT eine Ausstellung bei Loggia. In seiner künstlerischen Praxis widmet er sich dem Zusammenspiel von Fotografie und Abstraktion. In den neuen Arbeiten verhandelt er Verbindungen zwischen Sport und Kunst. Mit uns fachsimpelt er über Beläge, Ruhm und exzentrische Outfits.

Unglückliche Kekse

Eine Installation von Félix González-Torres wird an 1000 Orten auf der ganzen Welt reinszeniert. Das Projekt, das den Künstler in Zeiten einer Pandemie ehren will, wird weder der Komplexität der Arbeit noch der Dramatik der aktuellen Realität gerecht.

Münchner Kunstgriff | 16.06. – 30.06.20

In München ist es im Juni kollaborativ und dialogisch. Wir empfehlen euch Anicka Yi und Trisha Donnelly im Espace Louis Vuitton, die Klasse Peter Kogler in der AkademieGalerie und im Internet, Constantin Luser und James Brown an beiden Standorten der Galerie Klüser und die initiative “K” in der Lothringer13.

Münchner Kunstgriff | 03.06. – 16.06.20

Es geht fast normal weiter in München. Aber nicht vergessen: Bring your own mask zu Jakob Gilg in der Braun-Falco Galerie, zu FURNITURE FOR LOS ANGELES von Jonas von Ostrowski im Kunstraum, zu Hannes Heinrich in der Galerie Susan Boutwell und zu Sophie Schmidt bei bei Knust x Kunz+.

Fatale Menschheit

Natur, Religion und Kunst. Unter dem Titel „Homme Fatal“ zeigt Andreas Chwatal in der Galerie Jo Van De Loo neue Arbeiten, die sich den großen Fragen nähern. Die nur auf den ersten Blick nostalgisch wirkende Perspektive des Künstlers lenkt den Fokus auf aktuelle Fragen nach Verantwortung, Nachhaltigkeit und Anmaßung.

Münchner Kunstgriff | 20.05. – 02.06.20

Auch in München strecken sich die Galerien nach der Frühlingssonne. Gemeinsam haben Nir Altman, Jahn und Jahn, JO VAN DE LOO, Christine Mayer, Deborah Schamoni und SPERLING abgestimmte Sonderöffnungszeiten vereinbart. Nach den Corona-bedingten Schließungen der Galerien setzen sie ein Zeichen der Solidarität.

Außer Fassung

Macht, Kontrollverlust und Tiefseekreaturen. Unter dem Titel „Watchu expect me to do when I lose my cool“ zeigt Flaka Haliti in der Galerie Deborah Schamoni neue Bilder und Skulpturen. Wir sprachen mit ihr über das Verhältnis von Macht und Kontrolle, strukturelle Bedingungen und künstlerisches Material, das selbst performt.