Berliner Kunstgriff | 24.01. – 30.01.17

Diese Woche werden große Töne gespuckt, denn das CTM Festival zelebriert seine Eröffnung. Wer es lieber mucksmäuschenstill und besonnen mag, der darf sich alternativ so manche lohnenswerte Ausstellung zu Gemüte führen.

Chameleons of the night

Ängste, Spaß und Abgründe. Rausch und Kater. Der junge Maler Stefan Fuchs zeigt in seiner ersten Einzelausstellung „Saturdays People“in der Galerie Sperling am Regerplatz eine Reihe persönlicher Bilder und Skulpturen.

Wiener Kunstgriff | 23.01. – 29.01.17

Diese Woche beschäftigen wir uns intensiv mit unserer Wahrnehmung. Zuerst geht es um die sinnliche Erfahrung von Ornamenten, dann um abstraktere Dinge, wie Zeit und Bewegung. Zuletzt gehen wir dem Mythos des American Dream auf die Spur.

Kommunikation ist Kunst

Frisch renoviert und unter neuer Leitung stellt die Institution ein Programm auf, das auf Vermittlung und Dialog setzt. Die Werke der ausgestellten Künstler sollen diese Anliegen widerspiegeln. Den Anfang hierzu machen Ian Wilson und Hanne Lippard.

Wiener Moderne 2.0

Insgesamt ein ganzes Jahr lang wird im MAK die Installation von Josiah Mcelheny gezeigt. Mithilfe älterer Formen schafft der Künstler in „The Ornament Museum“ den Beginn von etwas Neuem. In dieser Ausstellung stehen der Betrachter und dessen Bewusstsein im Vordergrund.

Nürnberger Kunstgriff | 20.01. – 26.01.17

Nürnberg hat Fernweh: Juergen Teller nimmt uns mit nach Bubenreuth. Mit „Travelogue“ kommt ihr von Berlin nach Northampton. Kurze Pause bei den„Debutanten“. Via Fotografien zu Flüchtlingscamps. Am Ende die Reise ausklingen lassen bei melancholischen Zeichnungen. Straffes Programm.

Hamburger Kunstgriff | 19.1. – 25.1.17

Das neue Jahr und der Hamburger Kunstwinter nehmen so langsam Fahrt auf – diese Woche mit gleich vier Events: In der Levy Galerie, bei Galerie Genscher, im Barlach-Haus und in der Galerie Carolyn Heinz.

Instagram

Für mehr Bilder, aktuelle News und Geheimtipps in deiner Stadt folgt uns doch einfach auf Instagram