Nürnberger Kunstgriff | 26.05. – 01.06.17

Warum ist die Banane krum und ist Kunst immer so teuer? Können Stoffe lebendig werden und wie schwer ist eigentlich ein Klavier? Diese Kunstwoche bietet uns viele Antworten auf Fragen, die wir bisher vielleicht nicht einmal zu stellen gewagt hatten.

Faith and Failure

Für seine aktuelle Ausstellung in der NOME Galerie hat der britische Künstler James Bridle ein selbstfahrendes Auto entwickelt. Ein Gespräch über die Weltansichten von Maschinen, unser leichtsinniges Vertrauen in Technologie und eine Zukunft, die im Hier und Jetzt beginnt.

Münchner Kunstgriff | 24.05. – 30.05.17

In München ist diese Woche einiges empfehlenswert: Boban Andjelkovic bei Tanja Pol, Wiederverzauberung/Re-Enchantment im Kunstraum, After the Fact im Lenbachhaus und die erste Überblicksausstellung von Kerstin Brätsch im Museum Brandhorst.

Berliner Kunstgriff | 23.05.17 – 29.05.17

Heute vor vier Jahren wurde vom Flughafen Luanda, Angola, eine Boing 727 gestohlen. Wie man sowas anstellt? Wissen wir nicht. Wo es diese Woche schnieke Kunst zu gucken und Spannendes zu diskutieren gibt, dafür umso besser. Voilà!

Making Time

Die Stadt, der Mensch, die Natur, die Maschine – der Fotograf Thomas Struth seziert in seinen Werkgruppen den gesellschaftlichen Korpus in seine Einzelteile. Das Haus der Kunst setzt die Fragmente in „Figure Ground“ nun wieder zusammen und zeigt den durchdringenden Blick des Künstlers auf die Gesellschaft.

Wiener Kunstgriff | 22.05. – 28.05.2017

Wir freuen uns diese Woche die Einzelausstellung von Lavinia Lanner im Loft 8 zu besuchen. Zu sehen gibt es erstmals farbige Zeichnungen, der sonst in schwarz-weiß gehaltenen Künstlerin. Im Spektakel in Wien beschäftigen wir uns am Donnerstag mit der spring.flut.

Instagram

Für mehr Bilder, aktuelle News und Geheimtipps in deiner Stadt folgt uns doch einfach auf Instagram