Malerei als Protest

Sie handelt von Kriegsgeschehnissen, verbindet Vergangenheit und Literatur – die Malerei von Sabine Moritz ist inhaltlich wie formal vielfältig und entzieht sich jeglicher Kategorisierung. Anlässlich ihrer Ausstellung bei Marian Goodman in New York sprach die Künstlerin über Malerei als Protest und ihr Aufwachsen in der DDR.

Gute Laune mit Marta Vovk

Ploppt poppig auf, knallt politsch nach – Marta Vovk stellt die Klassenfrage. Mit Supermarkt-Logos verweist sie auf die Diskrepanz zwischen dem Glamour der Kunstwelt und den prekären Lebensbedingungen einer Vielzahl ihrer Akteur*innen. Wir sprechen über aufgeblasene Ernshaftigkeit und Diät-Tipps von Christian Lindner.

Klatsch und Tratsch

Ihr habt mal wieder stundenlang getratscht und danach ein richtig schlechtes Gewissen gehabt? Schluss damit, sagen die Kuratorinnen von Gossip Gossip Gossip. Sie sehen Klatsch und Tratsch als festen Bestandteil femininer und queerer Identität, der zur Wissenserweiterung und zum Ausdruck von Bedürfnissen dient.

Jeder Tag ein Sieg über den Tod

Inwieweit wird unser Charakter bereits vor der Geburt geprägt? Mit einer Bandbreite an psychologischen Sujets hat sich Camille Henrot für ihre Ausstellung “Le vers dans le fruit” bei Kamel Mennour auseinandergesetzt. Wir sprachen mit ihr über Psychoanalyse und die Satire in den Werken Sigmar Polkes.

Schlechte Laune mit Christian Kölbl

Christian Kölbl kollaboriert, kuratiert und kapert. Er genießt konfrontative Inszenierung. Stört sich wer dran? Fair enough. Im Gespräch mit gallerytalk.net erzählt der Künstler, wie er es aufs Titelbild der Facebook-Seite seiner Kunsthochschule geschafft hat und wieso es in der Kunst gar nicht genug Ärger geben kann.

Jetzt doch endlich NFTs verstehen

Kunst-NFTs – niemand kann’s mehr hören, so richtig verstanden haben es dennoch die wenigsten. Office Impart hat sich dem Thema angenommen. Galeristin Anne Schwanz erklärt uns und allen anderen Faultieren die Vorzüge der Blockchain-Technologie für die zeitgenössische Kunst. Was bleibt nach dem Hype?

Ab in die Unsicherheit

Hannah Hallermann plädiert für mehr Wagemut und Entscheidungsfreude – Fehler und Kurswechsel sollten dabei möglich sein, denn ohne kommen wir nicht voran, sagt sie. Ihre Arbeiten sind nun auch in ihrem Katalog “Tools and Tales for Transformation” zu sehen. Er inspiriert zum Aufbruch in die Unsicherheit.

Gute Laune mit Max Sand

Zwischen Kartbahn und Kneipe, gern mit Bier. So sieht er aus, der freizeitgeschwängerte Alltag im hessischen Willingen – jedenfalls durch die Linse von Max Sand. Mit gallerytalk.net spricht der Künstler über die Spice Girls, die Documenta Fifteen und einen kuriosen Besuch beim Arzt

Bilder und Sound einer Jugend

„Fade Away Medely“ ist mehr als ein einfaches Fotobuch – es ist eine spannende, multi-mediale Komposition des Sounds einer Generation. Ein Gespräch mit Jonas Höschl und Schriftsteller Joshua Groß über Adoleszenz und Provinz, über Realität und Realismus, über depressiven Hedonismus und einen möglichen Funken Hoffnung.

Formelle Loslösung

Abstrahierte Körper, subkulturelle Codes, Maskulinität und viele nackte Männer. Murat Önen verhandelt in seinen vielschichtigen Bildern unterschiedliche Themenkomplexe, private wie gesellschaftliche. Im Gespräch gibt uns der Künstler einen Einblick in seine malerische Entwicklung und seine aktuelle Bildserie „Haystacks“.