Alle Artikel von Lynn Kuehl

Wer vertraut der Polizei?

In “Cell 5 – A Reconstruction” widmet sich Mario Pfeiffer dem Fall von Oury Jalloh, der verbrannt in seiner Gefängniszelle aufgefunden wurde. Die Todesursache ist nach wie vor unklar. Vieles weist auf Fremdeinwirken hin – nur Polizeibeamte könnten beteiligt gewesen sein. Die Aufklärung zieht sich. Kann eine Filminstallation helfen?  

Klatsch und Tratsch

Ihr habt mal wieder stundenlang getratscht und danach ein richtig schlechtes Gewissen gehabt? Schluss damit, sagen die Kuratorinnen von Gossip Gossip Gossip. Sie sehen Klatsch und Tratsch als festen Bestandteil femininer und queerer Identität, der zur Wissenserweiterung und zum Ausdruck von Bedürfnissen dient.

Päpstlicher Exorzismus

Reicht es, 6000 Päpstinnen und Päpste zu zeichnen, um die strenge Religiosität der eigenen Familie zu verarbeiten? Lea Draeger hat den Versuch gewagt und ein beeindruckendes Werk geschaffen. Das ist nun in einem alten Krematorium in den Räumen von Ebensberger zu sehen.

Ab in die Unsicherheit

Hannah Hallermann plädiert für mehr Wagemut und Entscheidungsfreude – Fehler und Kurswechsel sollten dabei möglich sein, denn ohne kommen wir nicht voran, sagt sie. Ihre Arbeiten sind nun auch in ihrem Katalog “Tools and Tales for Transformation” zu sehen. Er inspiriert zum Aufbruch in die Unsicherheit.

Das Dritte Reich im Wohnzimmer

Henrike Naumann erforscht politische Geschichte durch Möbel im privaten Raum. In ihrer aktuellen Ausstellung “Einstürzende Reichsbauten” im Kunsthaus Dahlem widmet sie sich der NS-Zeit und macht deutlich, wie präsent die Ideologie dieser Ära immer noch in unseren Wohnzimmern ist.

Pornodarstellerin, blond, 536 Jahre alt

Pornhub verwandelt große Kunstfiguren in sexy Pornos, die etablierten Museen sind empört und ich bin verwundert. Ist es immer noch ein Tabu, dass Menschen Pornos schauen und bei Bildern von Nackten manchmal an Sex denken?

Demokratie ist Geschichte

Sind Dinge überholt und vergangen, sobald sie im Museum ausgestellt werden? Manche sagen – ja! Diese These nimmt sich der Vorstand des “museo de la democracia” zu Herzen und macht in der nGbK eine Ausstellung zu Ehren der Demokratie.

Zeigt alles, was kaputt ist

Das Raus Project ist eine der vielen pandemiebedingten Online-Initiativen. Allerdings macht es vieles besser als die meisten Angebote: Es nimmt euch mit nach draußen und tut nicht so, als wären die Dinge sauberer, als sie sind.

An der langen Leine

Nicholas Warburg hat sein Studium an der Frankfurter Städelschule beendet. Als Abschlussgeschenk stellt er sich selbst ein Zeugnis aus und gönnt sich sowohl einen Blick in die Vergangenheit als auch ein Resümee über institutionelle Wichtigkeit.

Ein Bonbon, so süß wie du

Perfektes Leben, Haus, Ehe, Kinder, Schönheit. Frauen lieben die Farbe Rosa, tragen Perlen und warten auf ihren Prinzen. Cytter/Roebas (Keren Cytter und John Roebas) verwandeln die Galerie Schiefe Zähne mit Softpop II in gruselige Mädchenträume.