AdBK Jahresausstellung Special

Digital ist das neue Analog: Die Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg passt sich an die aktuellen Versammlungsvorgaben an und verlegt ihre traditionell strahlkräftige Jahresausstellung ins Digitale. Kunstprojekte an öffentlichen Ausstellungsorten in der Stadt tragen das dezentrale Netzwerk in die analoge Welt.

Der unsichtbare Präsident

Nach 40 Jahren entscheidet ein amtierender US-Präsident sich gegen die Enthüllung des Portraits seines Vorgängers im Weißen Haus. Donald Trump fällt weder zum ersten Mal als Narzisst, noch zum ersten mal als Rassist auf. Sein Umgang mit der black community in der Vergangenheit erhärtet den Verdacht.

Aktualisierung von Gedächtnisbildern

Anstatt von Werbeplakaten für Erfrischungsgetränke oder neue Automodelle sehen sich die Nürnberger dieser Tage mit einem hochkarätigen Ausstellungsprojekt konfrontiert. Die Künstlerin und Fotopionierin Katharina Sieverding bespielt gemeinsam mit dem Kunstbunker die Stadt mit ihren Werken.

Im Wohnhaus verwirbelt

In Johannes Felders aktueller Werkschau, die kurz nach ihrer Eröffnung der Krise zum Opfer fiel und jetzt bis Ende Mai verlängert wurde, wird ein neugotischer Innenraum mit gestisch-abstrakter Malerei konfrontiert. Das Ergebnis ist bemerkenswert.

Zukunst

Im Erlanger Kunstpalais lotet eine internationale Gruppenausstellung aus, wie die Kunst als Vermittlerin von Hightech und Natur die Rettung der Welt vorantreiben könnte. Was macht das mit den einzelnen Kunstwerken?

Und der Zukunft zugewandt

Nürnberg möchte Europäische Kulturhauptstadt 2025 werden. Noch bis zum 1. März sammelt das Bewerbungsbüro in einem “Call for Ideas” Projektideen für das zweite Bidbook. Künstler*innen aller Genres sind eingeladen, Ihre Vorschläge einzureichen.