Alle Artikel von Louisa Behr

Kunst-Ausflüge in Bayern

Das ländliche Bayern abseits der Metropolen Nürnberg und München kann mehr als Idylle, gutes Essen und Berge! Es gibt auch einiges an zeitgenössischer Kunst zu entdecken – in diesem Kunstgriff empfehlen wir Ausstellungen rund um Nürnberg und München.

Sneak Peek in der UdK

Die Abschlussausstellung „it’s only the end“ der diesjährigen UdK-Absolvent*innen wurde auf Oktober verschoben. Geprüft wurden sie im Frühling trotzdem schon und gallerytalk.net hat die Chance genutzt bereits einen Blick auf die Arbeiten zu werfen. So viel vorab – ein Besuch wird sich lohnen!

Zwischen Schönheit und Karriere

„Koi_Pond“ ist eine Gruppenausstellung mit elf Künstler*innen, die in ihrer experimentellen Arbeitsweise und dem Versuch verbunden sind, tradierte Medien neu zu denken. Das Kollektiv KVTV hat „Koi_Pond“ im Keller des ATELIERFRANKFURT e.V. kuratiert und in den rohen Räumen mithilfe der Kunst eine fast heimelige Atmosphäre geschaffen.

Kunst in Quarantäne #31

In Zeiten ständiger digitaler Zugänglichkeit ist alles möglich: eine Ausstellung über Kybernetik und Netzkunst besuchen und kurz darauf einem Online-Talk zur zeitgenössischen Rezeption der Medusa lauschen. Geplant waren alle Tipps als analoge Ausstellungen, aber der virtuellen Vermittlung sind kaum Grenzen gesetzt.

Vielleicht rettest Du mich

Für ihre Ausstellung „too much future“ in der Galerie Anton Janizewski arbeitet Rebekka Benzenberg mit Pelzmänteln. Mit uns spricht sie über den rebellischen Impetus ihrer Arbeiten und das Potenzial von Pop-Kultur.

Zwischen Löschen und Erinnern

„Is each new iteration of a thing a new thing or simply a repetition of the previous one?” fragt Karl Holmqvist im Begleittext zur Einzelausstellung „Fix” von David Moser, die aktuell bei JeanClaudeMaier gezeigt wird. Der Künstler bezieht sich auf existente Referenzrahmen und entwickelt dabei trotzdem neue Bedeutungen.