Surrealismus 3.0

Kopernikus trifft Maschinenzeitalter. Enrico Bajs Arbeiten in der Galerie Isabella Bortolozzi führen den Geist der klassische Moderne weiter und übersetzen ihn in die Sprache des 21. Jahrhunderts. Mysteriös und absurd regen sie zu einer nicht allzu ernsthaften Betrachtung der Gegenwart an und offenbaren dabei poetisch-philosophische Tiefe. 

Natürlicher Charme – ganz ohne Silikon

Virginia de Medeiros und die Feministische Gesundheitsrecherchegruppe (Inga Zimprich/Julia Bonn) eröffnen den zweiten Teil des Vorprogramms der 11. Berlin Biennale. Sie widmen sich militant dem neoliberalen Verständnis von Körpern.

Berliner Kunstgriff | 14.01. – 20.01.20

Biomorphe Formationen im Haus am Lützowplatz, Fiktionen im Schau Fenster, verwunschene Welten bei Tanya Leighton und fünf Tage Performances und Musik in den Kunst-Werken Berlin e.V. – Berlin bietet diese Woche eine Vielfalt an qualitativer Kunst.

Berliner Kunstgriff | 07.01. – 13.01.20

Mit vielversprechenden Ausstellungen startet Berlin in das neue Kunstjahr 2020. Die Galerie Eigen+Art zeigt Arbeiten der Künstlerin Lada Nakonechna, bei Contemporary Fine Arts gibt es Malereien von Werner Büttner zu sehen, und die Galerie Pugliese Levi stellt den britischen Künstler Shawn Stipling aus.

Berliner Kunstgriff | 17.12. – 31.12.19

„Etwas aus der Zeit greifen“ – ganz aktiv und poetisch gemeint. Hicham Berrada eröffnet bei Wentrup, Malte Zenses stellt bei Achenbach Hagemeier aus, Robert M. Schernikaus „legende“ läuft an der Volksbühne, wo auch Peaches mit einem musikalischen Crescendo das Jahr beendet.

Die Macht der Manipulation

Mit seinen künstlerischen Interventionen bringt er die manipulative Macht sozialer Medien ans Licht oder setzt sich mit ethischen Richtlinien einer uneingeschränkten Verbreitung von Informationen im Internet auseinander. Mit gallerytalk.net spricht der Künstler Paolo Cirio über Machtmissbrauch im World Wide Web.