Berliner Kunstgriff | 11.12. – 17.12.18

Kaum beginnt der Winter, ist wieder Film-Zeit. Mediale Leinwandkunst beim Video Art at Midnight Festival, wissenschaftlich geprägte Videoarbeiten von Marjolijn Dijkman und ein umfangreicher Blick in die New Yorker local history im Hamburger Bahnhof.

Berliner Kunstgriff | 4.12. – 10.12.18

Das Jahr neigt sich gen Ende und auch in der Kunstwelt wird fleißig über schon Bestehendes reflektiert. Aber sie wäre nicht die Kunst, wenn sie nicht auch versuchen würde, ein bisschen weiter zu blicken und Neues zu erschaffen.

Am Anfang ist immer das Risiko

Anlässlich seines 80. Geburtstags zeigt die Galerie Kewenig in Berlin späte Arbeiten des deutschen Malers, der mit den „Neuen Wilden“ Kunstgeschichte geschrieben hat. Wir treffen Bernd Koberling und sprechen über den Kampf mit dem Pinsel, was es bedeutet, Künstler zu sein und über das Wagnis neuer Ausdrucksformen.

Post Bernadette Corporation Fashion

Als Pressebild ihrer ersten Ausstellung in Berlin hat das Künstlerduo Elevator to Mezzanine eine Malerei von Richard Westalls gewählt. Sie zeigt Damokles, wie er unter jenem Schwert sitzt, das er zur Metapher gemacht macht. Bei Ashley gibt es keine Metaphern. Dafür allerdings einen Tisch, über dem zwei Schwerter hängen, an beiden Enden eins. Der Raum ist karg, die Stimmung angespannt. Text: Malte Fabian Rauch

Berliner Kunstgriff | 27.11. – 03.12.18

Ein Preis für Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Universität der Künste. Maschinelle Meinungsmache, die erheblichen Schaden anrichten kann. Das kapitalistische System, das den Menschen zerstört – die Ausstellungen, die diese Woche eröffnen, setzen sich mit grundlegenden Fragen zu aktuellen politischen und wirtschaftlichen Ordnungen auseinander.

Berliner Kunstgriff | 20.11. – 26.11.18

Traut euch was! Experimente sind erwünscht diese Woche. In der Pogo Bar wird von Dodie Bellamy und Estelle Hoy gelesen, Thomas Feuerstein präsentiert seine Algen-erzeugende Maschine, während das Elend der Liebe im Kunstquartier-Bethanien künstlerisch aufgearbeitet wird.

Das Unsichtbare

Nordisch-ruhige Stimmung findet sich im neu eröffneten Kunstraum kajetan.berlin. Sanfte, durch Präzision geleitete Formen verführen die Betrachtenden und spiegeln Fragen der Existenz. Der Galerist Tobias Posselt hat in der Ausstellung „Form follows Fiction“ vier Künstlerinnen und Künstler zusammengebracht. Eine Führung.

Kunst in Berlin

Filter nach

Alles
Galerien
Institutionen
Offspaces