Berliner Kunstgriff | 19.11. – 25.11.19

Der LAS Light Art Space zeigt Refik Anadol im Kraftwerk Berlin, in der Galerie Russi Klenner geht es um die Aktualität der Malerei, bei Tanja Wagner eröffnet die Künstlerin Kapwani Kiwanga, und in der Galerie Max Hetzler gibt es eine wunderbare Gegenüberstellung zweier großer Maler zu sehen.

Hamburger Kunstgriff | 14.11.-27.11.19

Bei Frappant stellen drei Künstlerinnen unser Rezeptionsverhalten infrage. Kai Erdmann lädt ausgewählte Künstler*innen ein, die Galerie mit Musik und einer eigenen Arbeit für einen Abend zu bespielen. Im Rahmen der Add Art öffnen Hamburger Wirtschaftsunternehmen ihre Türen. Der Polarraum Hamburg zeigt Arbeiten von Justine Otto.

Münchner Kunstgriff | 13.11. – 26.11.19

München heizt in der zweiten Novemberhälfte ganz schön ein: Das Haus der Kunst schafft einen Einblick ins „Innenleben“, die Galerie Rüdiger Schöttle zeigt Arbeiten von Raphael Weilguni und Viola Relle, der fructa space wird zum Screen und bei LOVAAS Projects werden funktionale Environments präsentiert.

Berliner Kunstgriff | 12.11. – 19.11.19

Diese Woche reisen wir mit der Kunst in wilde Datenfluten mit Caline Aoun im Palais Populaire, nach Griechenland bei „Homemade Exotica“ und mit (vielleicht fliegenden) Teppichen in die gemeinsame Vergangenheit von Japan und Westeuropa in der Galerie Michael Janssen.

Wiener Kunstgriff | 07.11. – 20.11.19

Identitäten – Identitäten in Geschichte geschrieben, im Boden gewurzelt, in Symbolen um den Globus geschickt, in Filmen festgehalten und in Monologen ausformuliert. Vor und während der Vienna Art Week wird dekonstruiert und neu konfiguriert.

Berliner Kunstgriff | 5.11. – 11.11.19

Bei Between Bridges eröffnet „social slush“ von Lisa Herfeldt, Antony Valerian hat seine erste Einzelausstellung bei der Galerie Crone, „Architektur und Gesellschaft. Wie wollen wir zusammenleben?“ fragt ein Symposium im HKW und die Studierenden der Klasse Streuli der UdK laden zur Ausstellung nach Potsdam.

Hamburger Kunstgriff | 31.10.–13.11.19

Von wegen November Rain – Hamburg startet mit vollem Kunstprogramm in die dunkle Jahreszeit: Unter anderem mit Indien-Eindrücken bei Melike Bilir, 100 Holzbildern bei Feinkunst Krüger, der mittlerweile achten Affordable Art Fair und den spannendsten Neuentdeckungen des Jahres im salondergegenwart.