Berliner Kunstgriff | 18.06 – 25.06.19

Wie hängen der Klimwandel, Geduld und Kunstsammlungen zusammen? Genau! Im Kunstgriff dieser Woche! Heiß diskutiert wird in der Berlinischen Galerie, AXS Art bringt junge Kunstschaffende und heranwachsende Sammler/innen zusammen und der Künstler Peter Piller lässt uns über Geduld nachdenken.

DOUBLE TAP: Aaron Scheer

Es sieht schon ganz schön nach Computer aus, was Aaron Scheer da macht. Er begreift es als Malerei. Dass dabei heute digitale Elemente einfließen, ist für ihn ein ganz natürlicher Prozess. Im Gespräch mit gallerytalk.net berichtet er von frühen Experimenten mit dem elterlichen Drucker und erklärt, wieso seine Glitch-Blog-Ästhetik durchaus Kritik am Zeitgeist birgt.

Berliner Kunstgriff | 11.06. – 17.06.19

Spannende Eröffnungen hat Berlin für kommende Woche zu bieten: die Galerie Wedding zeigt mit „Sitting Circles“ Werke junger Künstlerinnen, im Haus am Waldsee hält die deutsche Bildhauerin Katja Strunz einen Talk, und John Bock präsentiert anlässlich des 50. Gründungsjubiläums des n.b.k. sein vielfältiges Oeuvre.

„You will never be a whole“

Eindringliche Sensibilität trotz gewaltsamer Gestik – die KW präsentieren nun erstmals im Rahmen des Schering Stiftung Kunstpreises 2018 das umfangreiche Œuvre der Slowakin Anna Daučiková.

SOLID GOLD: Caroline Kryzecki

Caroline Kryzecki ist bekannt durch ihre Kugelschreiber-Zeichnungen. Ihr Werk zeigt, dass Zeichnung gleichauf ist mit Malerei oder Skulptur. Mit Barbara Green spricht die Künstlerin über Gleichberechtigung auf dem Kunstmarkt, Zeiten ohne Handy und Internet, den Vorteil vom Arbeiten in der Abgeschiedenheit und natürlich über Zeichnung.

Berliner Kunstgriff | 04.06. – 10.06.19

Diese Woche findet jeder sein Programm: Tanz und Diskurs mit ASSEMBLE im LVX, Film und Humor mit Bani Abidi im Martin-Gropius-Bau, Musik und Architektur mit Creamcake in der Klosterruine, Maschine und Körper mit Caroline Mesquita bei carlier | gebauer. 

Trotz dem Kulturprekariat!

Am kommenden Wochenende laden knapp 300 Künstler*innen im Rahmen des artspring Festivals in ihrer Arbeitsräume in Pankow ein, nicht nur um ihre Arbeiten und künstlerische Arbeitsprozesse zeigen, sondern auch um den Blick auf die Probleme zu lenken, die die Existenz der Kunstschaffenden und das kulturelle Leben im Bezirk bedrohen.

Kunst in Berlin

Filter nach

Alles
Galerien
Institutionen
Offspaces