Alle Artikel von Meike Bever

Kannst du mich mit deinen Ohren sehen?

Mit einem erstaunlichen Repertoire an Materialien, Techniken und Methodiken untersucht Kazunori Kura die Zusammenhänge von Fakten, Wahrnehmung, Realität und Glaube. Mit gallerytalk.net spricht er über seine Inhalte, seine Inspiration und seinen Werdegang.

Hamburger Kunstgriff | 12.03. – 25.03.20

In den Deichtorhallen zeigen neun Nachwuchsfotograf*innen ihr Können. Im Kunsthaus Hamburg gehen Véréna Paravel und Lucien Castaing-Taylor dem menschlichen Dasein auf den Grund. Und in der Galerie Evelyn Drewes trifft Buntstift-Fotorealismus auf opulente abstrahierende Figuration in Öl.

Hamburger Kunstgriff | 30.01. – 12.02.20

Das Hamburger Kunstjahr 2020 will was werden. Das Bucerius Kunst Forum wartet mit niemand Geringerem auf als David Hockney. Melike Bilir beschert rauschartige Zustände und bei Carolyn Heinz heißt es: It’s „all about paper“. Den sehenswerten Abschluss dieses kunstvollen Jahresanfangs bildet die Jahresausstellung der HFBK.

African Perspectives

Lars Kristian Bode zeigt aufstrebende Künstler aus Subsahara-Afrika, der afrikanischen Diaspora und der Karibik. Sein Ziel: Authentische Einblicke in die zeitgenössische Kunst verschiedener Kulturen schaffen. Wir sprachen mit ihm über Kunst und Kunstmarkt, Klischees und Kommunikation.

Hamburger Kunstgriff | 22.08. – 04.09.19

In der Hamburger Kunsthalle und im Künstlerhaus Wendenstraße wird kräftig Jubiläum gefeiert, in der Galerie Kai Erdmann wird das Motiv „Heim“ in seiner historischen und aktuellen politischen Komplexität ergründet und im Heliumcowboy Artspace geht es hoch hinaus: Der Berg ruft!

Hamburger Kunstgriff | 26.07. – 07.08.19

In der Fabrik der Künste geht die „Position“ an den Start und in der HafenCity baut Terence Koh den Bienen eine Kapelle. Und während Barbara Rosengarth in der Galerie Nanna Preußners textile Strukturen in Malerei übersetzt, befasst sich die Galerei Frein mit dem Körper unter dem Stoff.

Hamburger Kunstgriff | 30.05. – 12.06.19

„Reichtum“ ist das Motto der diesjährigen Altonale. Reichtum in all seinen Facetten. Was innere Stimmen, gehisste Flaggen, Papierschnipsel und Gruppendynamik damit zu tun haben? Die teilnehmenden Künstler zeigen es euch.