Münchner Kunstgriff
26.06. – 09.07.19

26. Juni 2019 • Text von

Sahara-Düse und Hitzestau? Zur Abkühlung empfehlen wir: Michael Venezia und David Reed bei Häusler Contemporary in München, Laura Hinrichsmeyer in der sicher kühlen Loggia, TWO TO TANGO TWO bei SPERLING und Catalin Pislaru bei Nir Altman.

Catalin Pislaru: Premeditated Flight of an Innocent Bird, Nir Altman Galerie.

Wie macht der unschuldige Vogel? Ganz genau wissen wir das auch nicht, aber wir werden es herausfinden. Unter dem Titel „Premeditated Flight of an Innocent Bird“ zeigt Nir Altman Arbeiten von Catalin Pislaru. Seine neuen Arbeiten sollen ein bisschen an Science-Fiction-Filme erinnern. Sie sind clean, kartografisch und in kühlen Farben gehalten. Aufgeräumt sieht das aus, aber nicht undynamisch. Überhaupt löst Pislaru scheinbare Gegensätze auf. Eine Gleichzeitigkeit von Präzision und Unbeschwertheit wird möglich. Irgendwo zwischen abstrakt und figürlich bleibt bei Pislaru in der Fläche viel Raum für Interpretation. Sind da Faltkanten oder Sollbruchstellen? Führt ein Weg durchs Werk? Und wenn ja, wohin? Pislaru ist kein Mann für Geschwurbel. Seine Arbeiten eint eine unlesbare Klarheit. Er gibt ihnen unaufgeregte, wenig aufschlussreiche Titel. Den Rest müssen sich dann andere selber denken.

WANN: Die Eröffnung ist am 27. Juni ab 19 Uhr, zu sehen bis 3. August.
WO: Galerie Nir Altman, Ringseisstraße 4 RGB, 80337 München.

TWO TO TANGO TWO, Sperling.

Um Tango zu tanzen, braucht man einen Partner und auch in der Kunst sind Zusammenarbeit, Vernetzung und Kollaboration zunehmend wichtige Faktoren. Nach TWO TO TANGO im Jahr 2017 hat die Galerie Sperling nun erneut die von ihr vertretenen KünstlerInnen gebeten, einen anderen Künstler für eine gemeinsame Ausstellung einzuladen. In TWO TO TANGO TWO werden nun 14 künstlerische Positionen gemeinsam gezeigt. Leidenschaftlich vereint.

WANN: Die Eröffnung ist am Freitag, den 5. Juli ab 18 Uhr, zu sehen bis 27. Juli.
WO: SPERLING, Regerplatz 9, 81541 München.

Laura Hinrichsmeyer: Goodbye Deutschland, Loggia.

Einfach raus und dem Land den Rücken kehren? Oder ein Abgesang auf ein Staatsgebilde, das seine besten Tage hinter sich hat? Wir finden es heraus, bei der Eröffnung der Ausstellung “GOODBYE Deutschland” im Loggia in der Maxvorstadt. Gezeigt werden neue Arbeiten der Künstlerin Laura Hinrichsmeyer.

WANN: Die Eröffnung ist am 3. Juli ab 19 Uhr, zu sehen bis 1. September.
WO: Loggia, Gabelsbergerstraße 26, 80333 München.

David-Reed, Häusler Contemporary

Plastisch anmutende, gestische Bewegungen, folienähnlichen Schichten, ein visuelles Crescendo. Häusler Contemporary München zeigt zwei freundschaftlich verbundene Maler in zwei ineinander verwobenen Ausstellungen. Parallel zur Ausstellung “Swerves” von Michael Venezia präsentiert zeigt die Galerie ausgewählte Werke von David Reed. Der Künstler ist ab 12. Juli 2019 auch in einer umfangreichen Einzelausstellung im Neuen Museum Nürnberg zu sehen.

WANN: Die Eröffnung ist am 3. Juli ab 19 Uhr, zu sehen bis 30. August.
WO: Häusler Contemporary München, Maximilianstraße 35, 80539 München.

Der Absatz zur Ausstellung bei Nir Altman wurde von Anna Meinecke verfasst und ist Teil der Juli-Ausgabe des Superpapers.

Weitere Artikel aus München