Alle Artikel von Christina Grevenbrock

Hamburger Kunstgriff | 02.05. – 15.05.19

Höher, schneller weiter oder was? Gibt’s da Alternativen? Die hanseatische Kunstwelt befasst sich mit Weiterentwicklung. In der BunkerhillGalerie wachsen die Formate, in der xpon werden Nischen gesucht und das Frappant blickt auf seine erste Dekade zurück.

Hamburger Kunstgriff | 04.04. – 17.04.19

Girlpower in poetisch, so lässt sich die aktuelle Kunstauswahl der Hansestadt an. Einzige Ausnahme: In der Galerie der Villa wurde ein männlicher Gastkünstler gesichtet. Ansonsten tummelt sich die Künstlerinnenschaft in der LKB/G, im Drawing Room, bei Carolyn Heinz und in bereits genannter Galerie der Villa.

Hamburger Kunstgriff | 21.03. – 03.04.19

Dreimal Eleganz und einmal Bling – so die Kurzversion des Kunsttreibens der nächsten Wochen. Da gibt es subtile Papierskulpturen von Angela Glacjars, poetische Gemälde von Goutam Ghosh und kunsttheoretische Referenzen im Nachtspeicher23. Die Deichtorhallen hingegen zeigen geradezu obszönen Reichtum.

Unter die Haut

Das Künstlerinnenkollektiv Glitch AG überzeugt seit drei Jahren mit herausragenden Performances, bei denen nichts alltäglich ist und doch alles. Auch ihre bisher größte Produktion „Am Rande der Epidermis“ im Lichthof Theater ist wieder gnadenlos biografisch und verknüpft mit Leichtigkeit Vergnügen und Tiefgang.

Zusammen ist man weniger allein?

Irgendwo zwischen Teamgeist und Einzelkämpfertum reiht sich jeder ins Kollektiv ein. Wie fühlt sich das eigentlich an? Um dieses Ein- oder Ausfügen aus den gesellschaftlichen Zusammenhängen und die emotionalen Konsequenzen daraus geht es in der aktuellen Gruppenausstellung „gemEINSAM“ in der xpon-art.

Hamburger Kunstgriff | 15.11. – 21.11.18

Die Woche ist von Gegensätzen geprägt. Ein wahres Wechselbad der Gefühle tut sich in der Hansestadt auf: Von amerikanischer Heimatkunst der besonderen Sorte von Chris Domenick bei 14a über heimatlose Kunst syrischer Künstler in der Galerie Postel bis hin zum Konsumrausch der Affordable Art Fair spannen sich die Erzählstränge.

Hamburger Kunstgriff | 25.10. – 31.10.18

Es ist wieder so weit: Jahreszeitlich bedingt gibt es Kunst und Laub im Überfluss. Die Bandbreite ist dabei riesig. Evelyn Drewes schickt ungewöhnliche Teckniken ins Rennen, im Westwerk ist eine Vielgereiste am Start, der Kunstverein spürt Klassenverhältnissen nach und bei Nanna Preußner besticht monochrome Kunst.