Nürnberger Kunstgriff
11.11. – 17.11.16

11. November 2016 • Text von

Trotz Martinstag und Karnevalsbeginn – oder vielleicht gerade deswegen – ist es außer einer Eröffnung im Neuen Museum bei uns recht ruhig in der kommenden Kunstwoche. Damit wir nicht schon verfrüht in besinnliche Adventsstimmung verfallen, haben wir auch auf unsere musikalischen Nachbarn geschielt und da zwei echte Highlights entdeckt, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

kunstgriff_11-11-16_wrongkong

© Wrongkong

Einen wirklichen Grund zum Feiern hat das kanadisch-deutsche Elektro-Pop-Duo von Künstlerin und Sängerin Cyrena Dunbar und Thommy Yamaha, die in diesem November das 10-jährige Bühnenjubiläum ihrer Band Wrongkong feiern. Und sie tun das mit einem Best Of aus alten und neuen Songs auf großer Jubiläumstour, die natürlich auch Halt in der Heimatstadt Nürnberg macht. Mit ihrer feinen Mischung aus Elektro, Disco, Indie und HipHop baut die Band ihren sehr eigenen musikalischen Kosmos, der bereits unter anderem beim Southside Festival, Taubertal Festival oder dem Reeperbahnfestival zu hören war und in Zündfunk oder Zeit Magazin groß gefeiert wurde. Wohlverdient erhielt Wrongkong 2012 den Kulturpreis der Stadt Nürnberg; im Frühjahr diesen Jahres veröffentlichten sie ihre „Alive“-EP mit neuem Material. Daraus und natürlich aus allen drei bisher veröffentlichten Alben sind Songs auf der Jubiläums-Tour zu hören. Wir feiern mit und gratulieren!

WANN: Feiern mit Wrongkong könnt ihr am Samstag, den 12.11.2016, um 20.30 Uhr.
WO: Die Geburtstagsparty steigt im Festsaal des Künstlerhauses im KunstKulturQuartier.

kunstgriff_11-11-16_nuejazz

Nach Nürnberg.Pop, Bardentreffen, Rock im Park und Folk im Park, Wolke Sieben oder Sommerliebe, Brückenfestival oder Klassik Open Air (um nur einige zu nennen) sind in der Nürnberger Festival-Landschaft in der kommenden Woche nun endlich die Jazz-Musiker an der Reihe: In einem fünftägigen Konzerte-Marathon präsentiert das Nuejazz-Festival zum inzwischen vierten Mal wieder jungen zeitgenössischen und kreativen Jazz von nationalen und internationalen Solisten und Ensembles. Genreübergreifende Vielfalt, experimentierfreudige Musiker und neue musikalische Konventionen verspricht das Festival, deren Resonanz mittlerweile weit über Nürnberg hinaushallt. Neben den unterschiedlichen Acts in der Kulturwerkstatt auf AEG wird es in diesem Jahr auch mit einem Konzert in der Oper und zwei Club-Konzerten Neuerungen geben.

WANN: Nuejazz dauert insgesamt fünf Festivaltage, von Mittwoch, den 16. November bis einschließlich Sonntag, den 20. November 2016.
WO: Die meisten Konzerte finden statt in der Kulturwerkstatt auf AEG, Muggenhofer Straße 141; vereinzelt geht’s aber auch ins Staatstheater Nürnberg am Richard-Wagner Platz 2-10. Genaue Informationen zu den einzelnen Terminen bekommt ihr hier.

 

3004_korr

René Martin, mit seiner Arbeit „Tauwerk“, 2016 © René Martin

Musikalisch schon ziemlich ausgepowert gönnen wir uns dann zum Ende der Kunstwoche doch noch eine Eröffnung: Im Foyer des Neuen Museums zeigen Akademie-Absolventen der Klasse Mackert (Freie Kunst / Gold- und Silberschmieden) Schmuck und Gerät, aber auch Installation und Performance im Rahmen der Ateliertage für angewandte Kunst. Entsprechend dem Ausstellungstitel reagiert die Präsentation der Arbeiten von Ann-Kathrin Hartel, René Martin, Markus Pollinger, Susanne Schwarz und Nadja Soloviev „in situ“ auf die prägnante Museumsarchitektur und den musealen Ort und enthält Arbeiten, die eigens mit direktem Raumbezug entwickelt wurden. Nach der großartigen Präsentation der Klasse Mackert bei der diesjährigen Absolventenausstellung der Akademie darf man gespannt sein!

WANN: Die Präsentation beginnt am Donnerstag, den 17. November 2016, ab 18 Uhr und ist bis zum 4. Dezember 2016 zu sehen.
WO: „In situ“ wird gezeigt im Foyer des Neuen Museum Nürnberg am Klarissenplatz, unmittelbar in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Weitere Artikel aus Nürnberg