Münchner Kunstgriff
21.09. – 27.09.16

21. September 2016 • Text von

Papierarbeiten in der Platform, ein Künstler, der organisierende Strukturen neu imaginiert im Kunstverein. Die Ausstellung „Prince of Wales“ im Prince of Wales und Arbeiten aus der Hightech-Werkstatt im easy!upstream.

easy_

Machinery, easy!upstream.

Freshly manufactured pieces. Zeitgenössische Kunst spricht immer öfter auch die Sprache der Industrie. Produktionsmethoden und Ansätze von Künstlern überschneiden sich mit denen hochtechnologischer Unternehmen. Die Ausstellung „Machinery“ im easy!upstream will nun ab Donnerstag neue Produktionsmethoden in der Kunst in den Fokus rücken. 10 Künstler und Designer arbeiten gemeinsam an der Möglichkeit eines zeitgemäßen Ausstellungskonzepts. Die gezeigten Arbeiten entstehen dabei mit Hilfe der technischen Möglichkeiten der Hightech-Werkstatt MakerSpace.

WANN: Die Eröffnung ist am 22. September, zu sehen bis 2. Oktober.
WO: easy!upstream, Türkenstraße 67, 80799 München.

prince_2

Prince of Wales.

Es gibt neues in der Au. Der Prince of Wales zeigt ab Freitag Arbeiten von Egill Sæbjörnsson. Der isländische Künstler, der sein Land auf der kommenden Biennale in Venedig vertreten wird, zeigt eine speziell auf die Räume in der Ohlmüllerstraße zugeschnittene Präsentation. Unter dem  griffigen Titel „Prince of Wales“ wird auch die nunmehr schon fünfjährige Ausstellungstätigkeit des Spaces thematisiert. Eine Biopic-Ausstellung? Eine Coming-of-Age-Show? Wir sind gespannt.

WANN: Die Eröffnung der Ausstellung ist am 23. September ab 19 Uhr, zu sehen bis 25. Oktober.
WO: Prince of Wales, Ohlmüllerstr. 17, 81541 München.

km_2

Darius Mikšys, The Knight, 2016. Courtesy of the artist, Kunstverein München.

Kunst kann als geschlossener, abgetrennter Bereich der Produktion und des Diskurs gesehen werden. Aber Kunst kann auch offen sein, Künstler können in andere Bereiche eindringen, sich ihrer annehmen und wandelbare Positionen einnehmen. Darius Mikšys ist ein solcher, anpassungsfähiger Künstler. Ab Freitag zeigt der Kunstverein München die Ausstellung „Hayward & Tamayo“ des in Litauen geborenen Künstlers, mit Werken von der Hayward Gallery in London und dem Museo Tamayo Arte Contemporáneo in Mexico City. Zudem wird es eine virtuelle Performance geben, die innerhalb des Computerspiels „Halo“ aufgeführt wird und Mikšys wird einen Künstler-Eltern-Abend organisieren.

WANN: Die Eröffnung der Ausstellung ist am 23. September ab 19 Uhr, zu sehen bis 25. Oktober.
WO: Kunstverein München, Galeriestraße 4, 80539 München.

untitled-1

Vinicio Bastidas, PLATFORM.

Körperteile, Knochen, Organe und Zähne. Fragmente und Dekonstruktion. Malerische und zeichnerische Elemente. In seiner neuen Serie von Papierarbeiten setzt sich Vinicio Bastidas mit der Verortung des Menschen innerhalb kultureller Parameter auseinander. Er ist der zweite Künstler, der in der Reihe „Aus den Ateliers der PLATFORMab Freitag die Ausstellungshalle bespielt.

WANN: Die Eröffnung der Ausstellung und ein Filmscreening finden am 23. September ab 19 Uhr, zu sehen bis 30. September.
WO: Platform, Kistlerhofstr. 70, 81379 München.

Weitere Artikel aus München