Kollaborative Zuversicht

Christa und Wolfgang Häusler haben die Leitung ihrer Münchner Galerie an einen langjährigen Mitarbeiter übergeben. Die neue Galerie max goelitz eröffnet am 2. April mit der Gruppenausstellung „take me to“ zunächst nur online. Wir sprachen mit dem Jung-Galeristen über seinen Neuanfang und Kontinuität in stürmischen Zeiten.

Was steht auf dem Spiel?

Macht, Verführung und Kontrolle. Die Galerie Nir Altmann zeigt mit der Gruppenausstellung „Barely Furtive Pleasures“ ein psychologisches Theater, das von menschlichem Verlangen und Verboten erzählt.

Historie auf Kante

Ein Raum für institutionelle Selbstbefragung. 2023 feiert der Kunstverein München zweihundertjähriges Jubiläum, anlässlich dieses Termins hat die neue Leitung einen Archivraum als festen Bestandteil der Institution konzipiert. Der Künstler Julian Göthe hat in hierfür einen inszenierten Raum geschaffen.

Münchner Kunstgriff | 04.03. – 17.03.20

In München ist in den kommenden zwei Wochen vieles zu erkunden: Politische Filme von Li Xiaofei im Kunstraum,  digitale Post-Humanität von Flaka Haliti bei Deborah Schamoni, die „Interimodule“ von Navid Nuur bei Jahn und Jahn und  das xerografische Werk von Pati Hill im Kunstverein. 

Münchner Kunstgriff | 19.02. – 03.03.20

Architektur, Natur, Geschichte – die nächsten zwei Wochen in München. Der BNKR startet unter dem Titel „The Architecture of Deception“ sein neues Jahresprogramm, Maximilian Helk lässt in der Goldberg Galerie die Wölfe heulen, bei KNUSTxKUNZ+ gibt es die Arbeiten von zwei Bens zu sehen und der Kunstverein eröffnet seinen Archivraum.

Memoriale Arbeit(en)

Mit der Ausstellung Tell me about yesterday tomorrow verflechtet das NS-Dokumentationszentrum seine Dauerausstellung mit Werken von mehr als vierzig Künstler*innen und rekonfiguriert sie zu einem heterogenen Denkraum. Damit stellt es sich der Komplexität der gegenwärtigen Erinnerungskultur.

Münchner Kunstgriff | 05.02. – 18.02.20

Wir erlauben uns kaum verstohlene Vergnügen bei Nir Altman, gehen in Anna McCarthys Adventure Room bei Sperling, sehen uns die Diplome in der Akademie an und freuen uns auf die Arbeiten von Hanna-Maria Hammari und Vera Palme bei Deborah Schamoni.