Nürnberger Kunstgriff
13.10. – 19.10.17

13. Oktober 2017 • Text von

Ein ganzes Wochende Kunst entdecken, eine neue Galerie begrüßen, Studenten verabschieden und Games zocken. Damit niemand den Überblick verliert, schleusen wir euch wie immer durch die kommende Woche. Viel Spaß!

Übersichtsausstellung der Goho Ateliertage 2017

Einige haben sich das Event bestimmt schon fett im Kalender markiert: Die Gostenhofer Atelier- und Werkstatttage. Alle zwei Jahre bietet das Stadtviertel Besuchern Einblicke in den Alltag der dort arbeitenden Künstler, ansässigen Galerien und Werkstätten. Egal ob etablierter Ausstellungsraum oder Wohnzimmergalerie, alle öffnen ihre Türen, putzen sich raus und feiern. Das spannende Begleitprogramm mit Workshops, Vorträgen und Perfomance bietet sicher tolle Erlebnisse.

WANN: Seht die Ausstellungen von Freitag, den 13. bis 22. Oktober und die offenen Ateliers jeweils sonntags von 11 bis 16 Uhr.
WO: Im Stadtteil Gostenhof, hier Übersicht der Orte.

Im Rahmen der Goho Ateliertage öffnet auch da Edel Extra seine Pforten und lädt uns ein zu einem unvergesslichen Abend. Auf dem Programm steht Edel Extras Madame Tussauds. Lebensecht abgebildete Berühmtheiten verführen uns mit Fame und Glamour auf ein Dreamdate. Oder so in der Art. Auf jeden Fall: Kamera mitbringen!

WANN: Ebenfalls vom 13. bis 22. Oktober.
WO: Im Edel Extra in der Müllnerstraße 33.

Philippe Gerlach, Der Raum mit der Schlafenden, 2015

Wir sind tierisch gespannt auf eine Neuheit in Nürnberg. Es eröffnet eine neue Fotogalerie. Wolfgang Gillitzer und Sabine Weiß, Inhaber eines Grafikstudio, wollen mehr Präsentationsmöglichkeiten für Fotokünstler schaffen. Sie erweitern ihre Agentur um einen Ausstellungsraum und taufen ihn „grosskind“. Philippe Gerlach wird den Ort mit seiner Ausstellung „Reality Winner“ einweihen. Begleitend wird eine Publikation im Bartlmüllner Verlag mit einem Text von Joshua Groß erscheinen. Die beiden haben bereits für die Romane „Der Trost von Telefonzellen“ und „Magische Rosinen“ zusammengearbeitet.

WANN: Die Galerie eröffnet am Freitag, den 13. Oktober um 18 Uhr.
WO: In der Krelingstraße 53, Eingang über die Schweppermannstraße.

Julia Liedel,, Creation of god NAMOR, 2017, Performance in der Akademie Galerie Nürnberg, 2017, © Julia Liedel

Ein Highlight jagt diese Woche das nächste: Am Mittwoch eröffnet die Absolventenausstellung an der Akademie. Seit zwei Jahren haben die Studierenden die Möglichkeit in der gesamten Hochschule eine exklusive Ausstellung zu organisieren. Alle Klassenräume stehen ihnen zu Verfügung, wo viele Absolventen bereits Wochen vor der Eröffnung arbeiten und ihren künstlerischen Höhenpunkt als Abschlusspräsentation zeigen und sich von ihrem Studium verabschieden.

WANN: Kommt zum Eröffnungsabend am Mittwoch, den 18. Oktober, oder noch bis zum 22. Oktober von 14 bis 19 Uhr.
WO: In der Akademie der Bildenden Künste in der Bingstraße 60 (am Tiergarten).

Einladungsbild zur Ausstellung „state of the art games“

Das Künstlerhaus begibt sich auf experimentellen Boden und zeigt uns den „state of the art games“. Die Künstler beschäftigten sich mit der Entstehung von Videospielen vom Entwurf bis zum funktionierenden Prototyp. Und das nicht nur zum Anschauen, sondern zum Mitmachen. An zehn Spielstationen können die Besucher interaktiv erfahren, wie Kunst zum Spiel wird und umgekehrt.

WANN: Kommt spielen am Donnerstag, den 19. Oktober ab 20 Uhr.
WO: Im Glasbau im KunstKulturQuartier in der Königstraße 93.

Weitere Artikel aus Nürnberg