Nürnberger Kunstgriff
12.01. – 18.01.18

12. Januar 2018 • Text von

Habt ihr Zukunftsangst? In einer Gruppenausstellung setzen sich einige Studenten mit der Zukunft der Kunst auseinander. Außerdem starten die Debütanten in eine neue Ära nach der Akademiezeit.

Titelbild zur Ausstellung „Don’t You Blame Anyone (Future Comes Quickly)“

„Don’t You Blame Anyone (Future Comes Quickly)“ betitelt eine Gruppe Studierender an der Akademie der Bildenden Künste ihre Gruppenausstellung. Zusammen mit Professorin Övül Ö. Durmuşoğlu beschäftigen sie sich unter dem Titel “New Visual Economies” mit Fragen nach der Rolle der Kunst und dem Wesen von Ausstellungen in einer digitalen Welt. Die Studenten zeigen Arbeiten, die versuchen die Zukunft als gegenwärtig zu interpretieren und ihre alltäglichen Auswirkungen aufzuzeigen.

WANN: Die Eröffnung ist heute: Freitag, den 12. Januar, um 19 Uhr.
WO: Die Akademie Galerie ist auf dem AEG Gelände in der Muggenhofer Straße 135.

Ausstellungsansicht im Kunstverein Erlangen © Thomas Bergner

Auf zwei spannenden Positionen dürfen wir uns in der Debütantenausstellung in der Akademie freuen. Zwei ausgewählte Absolventen dürfen hier jährlich ihre Arbeiten in der Ausstellungshalle zeigen und erhalten hiermit die Debütantenförderung Bayerns die Debütantenförderun Bayerns, die auch stets mit einer ersten Werkpublikation verbunden ist. Dieses Jahr wurden Nazzarena Poli Maramotti und Thomas Bergner ausgezeichnet. Nazzarena ist eine wahre Malerin, die traditionelle Bildthemen erkundet während sie in der Malpraxis experimentiert. Der Fotograf Thomas Bergner zeigt seine Arbeit „Internalized Kami“, die zeitgleich als Monografie im Kerber Verlag erscheint.

WANN: Kommt zur Eröffnung am Mittwoch, den 17. Januar, um 19 Uhr.
WO: In der Ausstellungshalle der Akademie in der Bingstraße 60.

 

Weitere Artikel aus Nürnberg