Hamburger Kunstgriff
23.06.-29.06.16

23. Juni 2016 • Text von

Einatmen und Ausatmen und wieder von vorn. Luftholen ist essentiell. Deshalb machen wir, egal wie viel auch los sein mag, erst einmal eine kurze Atempause mit euch – dann bleibt die Puste auch schön da, wo sie hingehört. Die Mixed Company betritt nämlich die Zielgerade und da steht ja noch ein Festival ins Haus. Nein, wir sprechen nicht vom Hurricane. Was du denkst!

 

Nils Reinke-Dieker und Öffentliche Gestaltungsberatung: „Espacio de la comunidad Otomí, Ciudad de México“ (Teil der Projektdokumentation), Barytprint, 70x100 cm, Mai 2016

Nils Reinke-Dieker und Öffentliche Gestaltungsberatung: „Espacio de la comunidad Otomí, Ciudad de México“ (Teil der Projektdokumentation), Barytprint, 70×100 cm, Mai 2016

Heute Abend eröffnen die „Open Studios“ ihre Tore. Die Open Studios sind eine Gruppenausstellung des von der HfbK und der Alfred Töpfer Stiftung initiierten internationalen Künstler-Austauschprogramms,  Art School Alliance. Das Programm hat zum Ziel, die Vernetzung und den Austausch mit renommierten Kunsthochschulen in den USA, China und Europa zu intensivieren. Die Art School Alliance ermöglicht es zwölf internationalen Kunststudierenden pro Jahr, im Rahmen von Stipendien ein Semester mietfrei und ohne Studiengebühren in Hamburg zu wohnen und zu studieren. Im Gegenzug gehen jährlich 12 HfbK-Studierende für ein Semester an die ausländischen Partnerhochschulen, ohne dort Studiengebühren bezahlen zu müssen. Heute Abend eröffnet also die Ausstellung der „Austauschkünstler“ mit Pauken und Performances im Karoviertel und ab 23 Uhr darf auch das Tanzbein geschwungen werden, Olé!

WANN: Heute Abend ab 19 Uhr wird eröffnet. Performances sind ab 21 Uhr zu sehen und Musik vom DJ gibt’s ab 23 Uhr.
WO: Karolinenstrasse 2a, Haus 5, Hamburg.

No, palabras no Kopie © Claudia Tejeda

No, palabras no Kopie © Claudia Tejeda

Und heute Abend wird’s ausgeflippt. Claudia Tejeda okkupiert die Villa Nova. Der Tanzschuppen in der Talstraße wird zur Ausstellungsfläche für Tejedas „surreal subversive superior Ausstellung und Fashionshow“. Sie selbst sagt, sie lebt in einer surrealen Welt, einer Fusion von Kunst, Fashion und Musik! Lasst sie uns in dieser besuchen. Schlappe fünf Euro und schon ist der Abend leicht extravaganter als auf der Couch.

WANN: Heute Abend ab 18.30 Uhr.
WO: Villa Nova, Talstraße 9, 20359 Hamburg.

Atempause

Pressefoto Atempause

Und jetzt durchatmen. Luft holen, Pause machen, sich erholen – das sind die Gegenteile von Kraftakt, Stress und Anstrengung. So ist auch die Ausstellung AtemPause des Freifrau von Schulz e.V. als freundschaftlicher Gegenentwurf zum „kraft_akt“ der xpon-art gallery entstanden. Entgegengesetzte Positionen, Dialoge, Schnittmengen und Synergien sind zu erwarten. Hier geht’s zum Entspannungsprogramm.

WANN: Vom 22. bis zum 26. Juni findet das Intermezzo statt.
WO: Im Pop-up-Raum in der Grindelallee 117, Hamburg.

 

© Michael Witte 2015

© Michael Witte 2015

Die „Mixed Company – mixed places“ zeigt an ihrem fünften und letzten Ausstellungsort in der Alten Oberpostdirektion am Stephansplatz vielseitige Arbeiten von eingeladenen Künstler der Galerie der Villa. Aus unterschiedlichen Teilen ist ein Ganzes entstanden. In der gemeinsamen Ausstellung wurden alle dazu aufgerufen, ihre Vorstellungen von Gemeinschaft zu hinterfragen, Perspektiven zu verschieben, Heterotopien abzubilden und gesellschaftliche Rollen zu thematisieren.

Es geht um Patchworking mit künstlerischen und örtlichen Verbindungen, um sozialen Umgang miteinander, Nachdenken über den anderen und mit dem anderen. Zusammen verändern, entwickeln, produzieren, verwerfen, neu erdenken, wirken, kennenlernen, annehmen, ablehnen, sammeln und schaffen – das ist die Idee der Ausstellungsreihe Mixed Company. Heißer Tip: Am 1. und am 7. Juli gibt’s jeweils einen Rundgang durch alle fünf Ausstellungen der Mixed Company – von 18 – 20 Uhr ab Krayenkamp 10/11 in Hamburg natürlich.
 

WANN: Eröffnung ist am Dienstag, den 28. Juni ab 19 Uhr. Die Ausstellung ist bis zum 10. Juli immer Mittwoch bis Samstag von 14 bis 18 Uhr zu sehen.
WO: Alte Oberpostdirektion – Exil Kunstverein Jesteburg, Stephansplatz 3 · 20354 Hamburg.

Altonale18, Kunst im Schaufenster © Matthias Gräser.

Altonale18, Kunst im Schaufenster © Matthias Gräser.

Und nun knoten wir uns noch alle einen Seemannsknoten in unser Stofftaschentuch, denn wir wollen uns vormerken, dass in der kommenden Woche die alljährliche Atonale beginnt. Das Kunst- und Kulturfestival im schönen Altona reicht in diesem Jahr unter anderem den Stamp-Festival für Straßenkünste im Norden die Hand und beschert uns zwei Wochen lang einen bunten Kalender von Schaufensterwettbewerb und Kunstpreis bis hin zu…neee, psssst! Mehr erfahrt ihr bei uns im nächsten Kunstgriff. Bis dahin genießt den Ausblick und klickt euch schonmal durch. Hier geht’s lang.

WANN: Vom 1. bis 17. Juli steigt das Fest der Kunst und Kulturen.
WO: Altona, Hamburg.

 

 

 

Weitere Artikel aus Hamburg