Hamburger Kunstgriff
11.08 – 17.08.16

11. August 2016 • Text von

Diese Woche lautet die Devise: Den Sommer mit allen Sinnen genießen. Dafür haben wir euch ein paar ganz besondere Leckerbissen rausgepickt, denn Genuss verbinden wir nicht bloß mit guter Kunst, sondern auch mit guter Musik und gutem Essen. Bitte zu Tisch!

MS Artville ©Harry Horstmann

MS Artville © Harry Horstmann

Vor der großartigen Industriekulisse Wilhelmsburgs habt ihr ein letztes Mal in diesem Jahr die Chance Kunstluft in der Geisterstadt zu schnuppern, wenn das MS Artville zum Artschluss- und Burgfest lädt. Wer in diesem Sommer noch nicht auf dem Gelände war, sollte sich dieses Schmankerl also spätestens am Samstag gönnen! An Beilagen könnt ihr aus einem üppigen Buffet wählen: Vor dem Kunstgenuss könntet ihr beim Burgfest zum Beispiel noch über einen Flohmarkt und eine Kunsthandelszone schlendern. Es gibt einen Skate Contest, Graffiti- und StreetArt-Workshops für Kinder, sowie Theater und eine Plattenverkostung. Natürlich wird den ganzen Tag zum Tanz aufgespielt.

WANN: Das Artschlussfest steigt am Samstag, den 13. August von 18 Uhr bis 2 Uhr morgens, 
beim Burgfest könnt ihr bei freiem Eintritt den Nachmittag von 13 bis 18 Uhr verbringen.
WO: Auf dem MS Dockville-Gelände in Wilhelmsburg, Wie ihr dort hinkommt: hier.

Foto: Hanna Lenz © Hamburger Kunsthalle

Foto: Hanna Lenz © Hamburger Kunsthalle

Kunst und Kulinarik erwarten euch in der Kunsthalle. Am Wochenende könnt ihr eine Führung durch die Sammlung mit Einblicken in die Restaurants der Kunsthalle kombinieren. Der Kunst-Tag beginnt mit einem kleinen, französischen Spätstück á la Café & Croissant im neu gestalteten Museumscafé „Das Liebermann“. Dann folgt der erste Kunstgang, die Führung durch die Sammlung, im Anschluss ein 4-Gänge-Menü im Restaurant „The Cube“ und zum Dessert: Natürlich wieder ein Kunstgang.

WANN: Samstag, den 13. August & Sonntag, den 14. August. Los geht’s jeweils um 10.30.
WO: In der Hamburger Kunsthalle, Glockengießerwall 5. Die Karten kosten 40€ und beinhalten 4-Gänge-Menü, Eintritt und Führungen. Eine Tischreservierung unter 040 / 30 37 51 96 ist erforderlich.

LIGNA: The Community © Björn Stork

LIGNA: The Community © Björn Stork

Das internationale Sommerfestival auf Kampnagel steht unter der Überschrift: Kunst und digitaler Aktivismus. Lignas Arbeit „the kommunity“  lädt das Publikum ein, das revolutionäre Potenzial von Gesten zu untersuchen. Die Reihe „in/audible sounds“ präsentiert musikalische Positionen aus Botswana und Südafrika, initiiert einen Austausch mit musikalischen Counterparts aus Deutschland, zeigt, wie vermeintlich „westlich“ konnotierte Musik-Stile globale Phänomene waren und sind. Wer mehr wissen will, kann hier schmökern. 

WANN: Bei „the kommunity“ fällt der Startschuss heute um 19 Uhr, „in/audible“ findet am Freitag, den 12. August ab 22 Uhr statt. Das Sommerfestival geht noch bis zum 27. August.
WO: Kampnagel- Zentrum für schönere Künste, Jarrestr. 20.

Alexander Schubert: Solid State

Alexander Schubert: Solid State

In einen Sinnesrausch versetzen möchte euch solid state, eine audio-visuelle Installation von Alexander Schubert im Frappant. Zwischen kognitivem Experiment und Post-Rave angesiedelt, setzt sich die Ausstellung mit der Erlebniswelt der Rave-Kultur auseinander.

WANN: Eröffnet wird die Sause am Freitag, den 12.August 2016 um 19 Uhr und kommt um 21 Uhr bei einem Konzert vom Krachkisten Orchester so richtig in Schwung. Vom 13. bis zum 14. August zwischen 14 und 19 Uhr könnt ihr euch an der Installation berauschen.
WO: Im Frappant e.V. in der Viktoria-Kaserne, Zeiseweg 9.

PS: Falls euch eher nach einem Kunstspaziergang ist, könnt ihr euch zu guter Letzt von unserem Reiseblog inspirieren lassen.

 

Weitere Artikel aus Hamburg