Berliner Kunstgriff
25.06. - 01.07.19

25. Juni 2019 • Text von

Nur eine heiße Nacht – Horse & Pony kuratiert im Rahmen des Project Space Festivals einen One Night Stand, Office Impart kollaboriert mit der Galerie Pablo’s Birthday und Gaby Sahaar thematisiert bei Sweetwater die zunehmende Kommodifizierung des queeren Körpers.

Tristian Schulze, „Bite“, 2019 Raspberry Pi , Monitor 16:9, Courtesy the artist + OFFICE IMPART

„Here & Now“ ist ein siebentägiges Ausstellungsprojekt, das die Berliner Ausstellungsmacherinnen Johanna Neuschäffer und Anne Schwanz von OFFICE IMPART diese Woche in Kollaboration der Galerie Pablo’s Birthday in New York und verschiedenen Kunstplattformen aus dem Online-Bereich realisieren. OFFICE IMPART lotet seit seiner Gründung Anfang 2018 alternative Ausstellungsformate jenseits des klassischen Galeriemodells aus. Prominente Plattformen wie Daily Collector oder AXS Art tragen nun zu einer Ausstellung bei, die nach der Innovationskraft neuer Formen der Kunstpräsentation und -vermittlung im digitalen Zeitalter fragt. Während der kurzen Ausstellungsdauer sind zahlreiche Führungen, Talks und Panels geplant, die die gezeigten Werke um eine diskursive Ebene ergänzen. 

WANN: Los geht’s am Donnerstag, den 27. Juni, um 18 Uhr, eine Tour durch die Ausstellung ist auf 18:30 Uhr angesetzt. Das vollständige Programm ist hier abzurufen.
WO: Pablo’s Birthday, 57 Orchard Street, New York, NY 10002, USA.

Courtesy of Sweetwater, Berlin

Gaby Sahaar lenkt seinen Blick, um ihn in seinen eigenen Worten wiederzugeben, auf die schiere Lachhaftigkeit des modernen Lebens. Er ist selbst nicht nur Künstler, sondern auch Model für große Labels wie Vetements oder Yeezy und hat bereits mit 17 für Vodafone ein Handy künstlerisch gestaltet. Technologie und deren Auswirkung auf den menschlichen Körper und sein soziales Verhalten spielt in seinem Schaffen eine primäre Rolle. Bei Sweetwater zeigt er im Rahmen der Einzelausstellung „Second Home“ Arbeiten, die sich mit dem queeren Körper in den heutigen Lebensumständen befassen und die zunehmende Vereinnahmung der LGBTQI+ Szene von der Konsumkultur adressieren.

WANN: „Second Home“ eröffnet am Samstag, den 29. Juni, von 18:00 bis 21:00 Uhr.
WO: Sweetwater Berlin, Kottbusser Damm 7, 10967 Berlin.

Courtesy of Nuri Koerfer and Florian Oellers

Der 30. Juni bildet den letzten Tag der diesjährigen Ausgabe des Project Space Festivals, das jeden Tag im Monat einem anderen Projektraum für 24 Stunden eine Bühne bietet und einem breiten Publikum zugänglich macht. Den krönenden Abschluss bildet der von Künstlern betriebenen Space Horse & Pony mit einem „One Night Stand“. Heiß, spontan, und voraussichtlich sexy wird die Nacht in einem Neuköllner Garten, wo sich die Kunstwerke laut eigenen Aussagen wie Menschen verhalten, „propping up a bar before stumbling home with a surprise pull“.

WANN: Der „One Night Stand“ beginnt um 16 Uhr, das Ende ist offen.
WO: Horse & Pony, Altenbraker Straße 18, 12053 Berlin.

Weitere Artikel aus Berlin