Berliner Kunstgriff
17.07 – 23.07.18

17. Juli 2018 • Text von

Lokalrunde in Berlin: Dorine van Meel zeigt ihre neue Videoarbeit bei Decad, auch Gil Delindro lebt in Berlin und lässt seine Arbeiten von Lena Johanna Reisner in der Galerie im Turm kuratieren, und zu guter Letzt lädt die UdK zum jährlichen Rundgang nach Charlottenburg.

Dorine van Meel, Beyond the Nation State I Want to Dream, HD Video, Still, 2018.

Nach unterschiedlichen installativen und performativen Stationen zeigt die Einzelausstellung der in Berlin lebenden Künstlerin Dorine van Meel nun das Resultat des einjährigen Gemeinschaftsprojekts „A Farewell in Progress“, an dem verschiedene Künstler*innen und Autor*innen mitgewirkt haben. Das Video „Beyond the Nation State I want to dream“ besteht ausschließlich aus computergenerierten Bildern. Eine traumähnliche Stimme begleitet den Betrachter auf einer visuell abstrakten Reise durch historische und kulturelle Momente und Orte, anhand derer sich die fixe Idee des Nationalstaats und nationaler Zugehörigkeit manifestiert hat. Wie lässt sich ein Ausweg aus der vorgeschriebenen Geschichte des Nationalstaats und den unmittelbaren Folgen des Kolonialismus und der Exklusion aus den immer gleichen Gegensätzen von Innen und Außen formulieren? 

WANN: Die Ausstellung eröffnet am Mittwoch, den 18. Juli, von 19 bis 21 Uhr.
WO: Decad, Gneisenaustrasse 52, 10961 Berlin

Gil Delindro, Untitled, 2016.

Gil Delindro gehört zu einer neuen Generation von Media- und Sound-Künstlern. Mit seinen kinetischen Installationen schafft er eine alternative Form der Wahrnehmung. Entgegen der rapiden Veränderungsprozesse unserer Welt entwirft er ein auditives, visuelles Vokabular, mit dem er natürliche Veränderungsprozesse erzählt und nachempfindet. Für die Einzelausstellung „A Grain Within a Cloud of Dust“ forschte er im algerisch-marokkanischen Grenzgebiet der Sahara, um nun eine Form von Übersetzung und akustischer Annäherung an diese schroffe, gewaltige und archaische Landschaft zu präsentieren. 

WANN: Die Ausstellung eröffnet am Donnerstag, den 19. Juli um 19 Uhr. Die Finissage mit Künstlergespräch und Performance von Gil Delindro findet am 2. September um 17 Uhr statt.
WO: Galerie im Turm, Frankfurter Tor 1, 10243 Berlin.

UdK Rundgang-Motiv, © Gabriela Kapfer aus der Klasse Skopec.

Seit vielen Jahren fester Bestandteil des Berliner Kunstsommers: der Rundgang der Universität der Künste Berlin. Die größte künstlerische Hochschule Deutschlands öffnet zum Abschluss des akademischen Jahres für drei Tage die Werkstätten, Ateliers, Studios und Proberäume ihrer vier Fakultäten Bildende Kunst, Musik, Gestaltung und Darstellende Kunst sowie des Berlin Career College. Dieses Jahr gibt es allerdings eine kleine Neuerung: Das Sommerfest am Vorabend des Rundgangs der UdK Berlin ist in diesem Jahr erstmals nicht öffentlich und ausschließlich mit Einlasskarte für UdK-Mitglieder (Studierende und Lehrende) geöffnet.

WANN: Der Rundgang findet vom 20. bis 22. Juli statt. Eintritt ist umsonst. Das Programm inklusive der verschiedenen Veranstaltungsorte und Öffnungszeiten gibt es hier.
WO: Universität der Künste Berlin, Standorte und Verkehrsanbindung unter diesem Link.

Weitere Artikel aus Berlin