Münchner Kunstgriff
29.11. – 05.12.17

29. November 2017 • Text von

Die Weihnachtsmärkte haben diese Woche begonnen. Vor Shoppen und Schlürfen sollte man aber hier hin: Zwei Gruppenausstellungen bei Jahn und Jahn, die junge Malerin Aileen Murphy bei Deborah Schamoni und Boogie Woogie bei Karin Wimmer.

Aileen Murphy: Red Wine Mousse, 2017, DEBORAH SCHAMONI.

Intensiv leuchtende Pastelltöne und lebendige Primärfarben. Die junge Künstlerin Aileen Murphy schwelgt in ihren Bildern in den Möglichkeiten von Farbe und Malerei. Warme Gelbtöne dominieren viele der Bilder auf denen fragmentierte Körper zu schweben scheinen. Sie umklammern sich und wirken verrenkt. Oft großformatig sind die Gemälde dynamisch komponiert, die Motive scheinen fast den Rahmen der Leinwand zu sprengen. Auch wenn die Bilder zunächst vielleicht intuitiv und naiv wirken spricht aus ihnen doch eine Mischung aus Melancholie, Hochgefühl, Ängsten und Rausch. Ihre aktuellen Bilder sind ab Freitag bei Deborah Schamoni zu sehen.

WANN: Die Eröffnung ist am 1. Dezember ab 1 Uhr, zu sehen bis 17 Februar.
WO: DEBORAH SCHAMONI, Mauerkircherstr. 186, 81925 München

Galerie BRD, Jahn und Jahn.

Neues aus der Baaderstraße 56 B und 56 C bei Jahn und Jahn. Unter dem Titel „ARBEITEN GEHEN“ wird ab Freitag in der C eine von der Galerie BRD, einer Arbeitsgruppe für Ausstellungen, kuratierte Gruppenausstellung präsentiert. Ebenfalls eine Gruppenausstellung wird unter dem Titel „PLAN VIEW“ in der Hausnumer B gezeigt.

WANN: Die Eröffnungen sind am 19. Dezember ab 1 Uhr, zu sehen bis 13. Januar.
WO: Jahn und Jahn, Baaderstrasse 56 B und C, 80469 München.

BOOGIE WOOGIE RHYTHM SECTION, Karin Wimmer.

Vor genau 100 Jahren bekannte sich eine Gruppe von niederländischen Malern, Architekten und Designern zu abstrakten Darstellungsformen, asketisch und puristisch. De Stijl war geboren. Die Hauptvertreter Piet Mondrian und Theo van Doesburg trugen ihre Ansätze in die Welt. Die Galerie Karin Wimmer zeigt ab Donnerstag unter dem Titel “BOOGIE WOOGIE RHYTHM SECTION” eine Gruppenausstellung, die sich auf die Vernetzung und den Austausch zwischen zeitgenössischen Künstlern konzentriert, die sich mit der De Stijl Bewegung von 1917 beschäftigen.

WANN: Die Eröffnung ist am 30. November ab 19 Uhr, zu sehen bis 25. Januar.
WO: Karin Wimmer Contemporary Art, Amalienstraße 14, 80333 München.

Weitere Artikel aus München