Münchner Kunstgriff
22.02. – 28.02.17

22. Februar 2017 • Text von

Temporäre Interventionen im Kunstverein und Trevor Shimizu in der Galerie Christine Mayer. Littlewhitehead in der Galerie Nir Altman und ein Projekt zum Bedeutungshorizont von Textil im Maximiliansforum.

csm_TheUnseen_Backpack_WebWide_48d559c4f9

„Backpack“, The Unseen, Maximiliansforum.

Ein Textil kann Material, Technik, Methode und Metapher sein. Das einem Gewebe inhärente Prinzip der Wiederholung, Reihung und maschinellen Rasterung kann auch als das Bild einer modernen, industriellen Gesellschaft gelesen werden. Diesem erweiterten Bedeutungshorizont von Textilien widmet sich das Projekt „TEXTILE MATTERS / TEXTIL GEDACHT“ ab Mittwoch im Maximiliansforum. Die Kuratoren Anna-Cathérine Koch und Arwed Guderian wollen sowohl die Bedeutung und Ästhetik von Fertigungsprozessen in den Blick stellen, als auch innovative Potentiale und gesellschaftliche Bedeutungen. Außerdem wird Rundgänge und Führungen geben.

WANN: Die Eröffnung ist am 22. Februar, ab 19 Uhr. Zu sehen bis 29. April.
WO: Maximiliansforum, Maximilianstrasse / Altstadtring, 80331 München.

DSC02254-copy-2

Littlewhitehead, Übermensch, Galerie Nir Altman.

Ein Raum zwischen Realität und Fiktion. Figuren und Identitäten, erzählt durch unheimliche und unmittelbare visuelle Bilder. Die beiden schottischen Künstler Craig Little und Blake Whitehead, die sich gemeinsam Littlewhitehead nennen, präsentieren ab Donnerstag unter dem Titel „Übermensch“ neue Arbeiten in der Galerie Nir Altman. Tod, Androhung von Gewalt, Misserfolg – Littlewhitehead spielen mit Ängsten und dem Gefühl von Bedrohung um Konzepte von Identität in Frage zu stellen.

WANN: Die Eröffnung ist am 23. Februar, ab 19 Uhr. Zu sehen bis 7. April.
WO: Nir Altman Galerie, Ringseisstrasse 4, 80337 München.

16796961_1759998757624573_5903494076396967401_o

Galerie Christine Mayer.

Jimson weed, auch Stechapfel genannt, ist eine halluzinogen wirkende Pflanze, die wie ein magischer Pilz wirkt. Einem solchen Trip und seiner Kindheit im kalifornischen Sebastopol will sich Trevor Shimizu ab Freitag in seiner Ausstellung in der Galerie Christine Mayer widmen.

WANN: Die Eröffnung ist am 24. Februar, ab 19 Uhr.
WO: Galerie Christine Mayer, Liebigstraße 39, 80538 München.

16716089_618997634971395_7342476467750551420_o

Unter dem Titel „Quality Time“ lädt der Kunstverein München Studierende der Klasse Olaf Nicolai ein, eine Reihe von Veranstaltungen und Interventionen in den Räumen an der Galeriestraße durchzuführen. Am Freitag werden Videos, Sound-Arbeiten und Installationen gezeigt, die sich an Adam Putnams Film Reclaimed Empire (Deep Edit) und Karel Martens‘ Ausstellung Motion anlehnen.

WANN: Die Veranstaltung findet am 24. Februar, ab 19 Uhr statt.
WO: Kunstverein München, Galeriestraße 4, 80539 München.

Weitere Artikel aus München