Hamburger Kunstgriff
27.4. - 3.5.17

27. April 2017 • Text von

In den Mai tanzen? Kann ja jeder! Wir gucken Kunst, und zwar gleich dreimal in hochkarätiger Form: Realitätstwist in Kunstverein und Schauspielhaus, texturierte-Tattoofiguren bei Heliumcowboy und die Elbphilharmonie in Scheiben bei Galerie Levy – das Wochenende hat es in sich.

Rune Christensen, Textured, Heliumcowboy

Rune Christensen, Textured, Heliumcowboy

Schon zweimal war der dänische Künstler Rune Christensen Teil einer Gruppenausstellung bei Heliumcowboy. Höchste Zeit also, dass der Mann eine Soloausstellung bekommt. Mit “Textured” ist das der Fall – am Donnerstag könnt ihr seine Arbeiten im Spannungsfeld von Malerei, Illustration und Graffiti in voller Pracht in Augenschein nehmen. Maskierte, tätowierte Frauenfiguren sind das Hauptsujet seiner Werke – ob sich der Titel “Textured” auf ihre Hautverzierungen bezieht oder die fein strukturierten, reliefartigen Oberflächen der Bilder an sich beschreibt, bleibt bewusst offen.

WANN: Die Eröffnung startet am Donnerstag, den 27. April, um 18 Uhr. Danach läuft die Ausstellung noch bis zum 27. Mai.
WO: Heliumcowboy Artspace, Bäckerbreitergang 75, 20355 Hamburg.

 

DEU, Hamburg, Ausstellung im Kunstverein Hamburg, 2017, Copyright photo: Fred Dott

DEU, Hamburg, Ausstellung im Kunstverein Hamburg, 2017, Copyright photo: Fred Dott

Wer sich die Ausstellung “Jed Martin – Die Karte ist interessanter als das Gebiet” im Kunstverein noch nicht zu Gemüte geführt hat, erhält am Freitag eine zweite Chance. Dann findet die zweite Eröffnung inklusive einer performativen Inszenierung im Schauspielhaus statt (wer dabei sein will, kann hier Karten vorbestellen), bevor es in den Räumen des Kunstvereins weiter geht. Eine Pflichtveranstaltung für alle Freunde der gepflegten Metafiktion, schließlich werden Realität und Fiktion hier durcheinandergewirbelt, dass einem die Ohren schlackern: Denn Jed Martin ist ein fiktiver Künstler aus der Feder des Schriftstellers Michel Houellebecq – für die Ausstellung werden seine Werke von verschiedenen Künstlern interpretiert.

WANN: Die zweite Eröffnung beginnt am Freitag, den 28. Februar um 18 Uhr im Schauspielhaus. Im Kunstverein läuft die Ausstellung noch bis zum 18. Juni.
WO: Schauspielhaus Hamburg, Kirchenallee 39, 20099 Hamburg und Kunstverein Hamburg Klosterwall 23, 20095 Hamburg.

 

Thorsten Kern: "Elbphilharmonie_03", 2016, Analoge Fotografie, s/w, 3 Teile à 10 x 100 cm, Diasec, Auflage: 3

Thorsten Kern: „Elbphilharmonie_03“, 2016, Analoge Fotografie, s/w, 3 Teile à 10 x 100 cm, Diasec, Auflage: 3

Last but not least hat die Levy Galerie die Berliner Galerie Martina Kaiser zu sich eingeladen. Unter dem Titel “cuts_both_ways” werden hier neue Arbeiten des Kölner Künstlers Thorsten Kern gezeigt – schmale, fragmentarische Architekturfotos, in denen sich Kern, passend zur Location, mit Hamburger Wahrzeichen wie der Speicherstadt oder der Elbphilharmonie beschäftigt.

WANN: Eröffnung ist am Donnerstag, den 4. Mai, danach läuft die Ausstellung über das Wochenende bis zum 7. Mai.
WO: Levy Galerie, Osterfeldstraße 6, 22529 Hamburg.

 

Weitere Artikel aus Hamburg