Hamburger Kunstgriff
20.07. – 26.07.17

20. Juli 2017 • Text von

Diese Woche kommt mit der Möglichkeit dem Kunstverein etwas Gutes zu tun, im Künstlerhaus Sootbörn mit der Kunst zu wachsen und sich in der Frise auf das innere Selbst der Bilder und die Schönheit der Objekte zu besinnen. Hamburg steht also eine richtige Wohlfühlwoche ins Haus!

Archiv des Kunstverein in Hamburg, 2017

Der Kunstverein in Hamburg braucht Hilfe. Das Team rund um Bettina Steinbrügge blickt auf eine lange Geschichte zurück – nicht ohne Grund heißt er „Kunstverein seit 1817“. Diese 200 Jahre Historie gilt es nun im Jubiläumsjahr aufzuarbeiten, zu digitalisieren und allen Interessierten zur Verfügung zu stellen. Klingt nach einem hervorragenden Plan, der aber auch ein bisschen kostet. Um die nötigen 20.000 € zusammenzubekommen, wurde eine Kickstarter Kampagne gestartet, die noch bis zum 21. Juli läuft. Das Ziel ist noch nicht erreicht, jeder hat noch die Chance die entscheidenden 20 € zu spenden und die ewige Dankbarkeit des Kunstvereinsteams zu gewinnen!

WANN: Die Kickstarter Kampagne läuft noch bis Freitag, den 21. Juli. Im Kunstverein sind noch bis zum 3. September die Ausstellungen „You you you. Liz Magor“ und „Balconies. Prem Sahib“ zu sehen.
WO: Die Kickstarter Kampangne ist hier zu finden, der Kunstverein selbst liegt am Klosterwall 23, 20095 Hamburg.

Verena Freyschmidt: Rhizome, 2017, Tusche/Farbstift auf Papier, Ausstellungsansicht „Wachsen – Wiederholen – Variieren“, Künstlerhaus Sootbörn

Im Künstlerhaus Sootbörn treffen drei Künstlerische Positionen aufeinander, die um die Themen „Wachsen – Wiederholen – Variieren“ kreisen. Die abstrakten Arbeiten von Ralf Gemein, Verena Freyschmidt und Ildefons Höyng spielen allesamt mit der Relation von Farbe und Malgrund, Rhythmus und Wiederholung.

WANN: Los geht’s am Donnerstag, den 20. Juli, um 19 Uhr.
WO: Küstlerhaus Sootbörn, Sootbörn 22, 22453 Hamburg

Haejin Jun

Das innere Selbst der Bilder, die verborgenen Tiefenschichten dessen, was zu sehen ist stehen im Fokus der Arbeiten von Haejin Jun. Zusammen mit dem ebenfalls aus Südkorea stammenden Hyunchul Song stellt sie unter dem Titel „Puzzles“ im Frise Künstlerhaus aus. Song arbeitet skulptural und befasst sich ebenfalls mit der inneren Schönheit, allerdings von alltäglichen Gegenständen.

WANN: Eröffnet wird am Freitag, den 21. Juli um 19 Uhr. Am darauffolgenden Samstag werden die Künstler zwischen 14 und 18 Uhr vor Ort sein.
WO: Frise Künstlerhaus Hamburg e. V., Arnoldstraße 26–30, 22765 Hamburg

Weitere Artikel aus Hamburg