Hamburger Kunstgriff
14.9. - 20.9.17

14. September 2017 • Text von

Sturmtiefs und Schmuddelwetter können dem Hamburger Kunst-September nichts anhaben. Mit LKB/G, dem Kunstverein Harburger Bahnhof und dem Reeperbahn Festival starten wir in einen Herbst voller Highlights.

Waswad Bantubuntu, 2015, Acryl auf Leinwand, LKB/G

Gleich am heutigen Donnerstag, den 14. September, lohnt sich ein Abstecher zu LKB/G in die Neustadt. Unter dem Titel “ART TRANSPOSITION: Kampala – Nairobi – Hamburg” zeigt der Neuzugang der Hamburger Galerieszene abstrakte und figurative Kunst aus Ostafrika. Drei Künstler aus Uganda und zwei Künstler aus Kenia fanden durch kuratorische Projekte in Nairobi und Kampala zusammen. Dort entdeckten sie die Gemeinsamkeiten ihrer Oeuvres, die jetzt in Hamburger Gefilden in Augenschein genommen werden können.

WANN: Die Eröffnung startet am Donnerstag, den 14. September, um 19 Uhr. Danach ist die Ausstellung bis zum 13. Oktober zu sehen.
WO: LKB/G, Wexstraße 28, 20355 Hamburg.

Track_5 Decoded Situations - mediale Überführungen, Courtesy: COPS.

Track_5 Decoded Situations – mediale Überführungen, Courtesy: COPS.

Die Schnittstellen von Wissenschaft, Kunst und Vermittlung erforscht die “Track Academy” im Kunstverein Harburger Bahnhof am Samstag, den 16. September. Die Ausstellungsthemen des Kunstvereins sollen relevante Themen aus dem Kunstkontext herauslösen und wieder zurück in den gesellschaftlichen Raum überführen. Die Gespräche und Aktion von “Track 5” am Samstag firmieren unter dem Motto “Decoded Situations – mediale Überführungen”.

WANN: Die fünfte “Track Academy” startet am Samstag, den 16. September, ab 18 Uhr.
WO: Kunstverein Harburger Bahnhof, im Bahnhof über Gleis 3 & 4, Hannoversche Straße 85, 21079 Hamburg.

Reeperbahn Festival, Spielbudenplatz4_Lisa Meinen

Reeperbahn Festival, Spielbudenplatz4_Lisa Meinen

Und am Mittwoch, den 20. September, ist es endlich wieder soweit: Der Kiez wird zum musikalischen Wunderland und das Reeperbahnfestival 2017 öffnet seine Türen! Wie immer mit künstlerischen Begleitprogramm im Gepäck. So führen die Jungen Freunde der Kunsthalle beim Galeriehopping durch die Hotspots der Neustand, Baldur Burwitz plant im Namen der Affenfaust eine noch derzeit noch top secret bleibende Aktion – Installation? Vielleicht Videokunst? Oder einfach nur Bilder? Hier wird  zumindest fleißig geteasert. Das Animations-Duo Animationseries2000 präsentiert neue Folgen seines Cartoons „Budny & Rossmann“ und Thomas Judisch platziert sinistre Vogelinstallationen unter dem Titeln ”Too Many Birds”, während das Künstlerduo Quintessenz das Reeperbahn Festival mit der geometrisch streng-schönen Installation “Collusion” beehrt. Das waren noch längst nicht alle künstlerischen Highlights des Reeperbahn Festivals – und von der Musik wollen wir gar nicht erst anfangen…

WANN: Das Reeperbahn Festival 2017 läuft vom 20. September bis 23. September. Das Programm findet ihr hier.  
WO: Wie immer rund um den Kiez – den Ticket Desk findet ihr im Festival Village auf dem Heiligengeistfeld.

Weitere Artikel aus Hamburg