Hamburger Kunstgriff
12.04. – 18.04.18

12. April 2018 • Text von

Die Woche ist in der Hansestadt bis oben hin mit Kunst vollgepackt. Dabei herrscht eine ungewöhnliche Geschlechtertrennung: Während sich die Künstlerinnen mit mehr oder weniger geometrischen Themen beschäftigen, widmen sich die männlichen Vertreter der Zunft ganz der Momentaufnahme.

v.l.n.r.: Antje Blumenstein, Aurelia Gratzer, Barbara Rosengarth Courtesy: Galerie Nanna Preußners und die Künstlerinnen

Bei Nanna Preußners zeigen drei Künstlerinnen ihr Können. Unter dem Titel „Fläche Linie Struktur“ zeigen Antje Blumenstein, Aurelia Gratzer und Barbara Rosengarth Gemälde, die ganz der Geometrie verschrieben sind. Hier werden mit den Mitteln der Malerei klare Kompositionen und Strukturen auf die Leinwände gebracht.

WANN: Eröffnet wird am Freitag, den 13. April, ab 18.00 Uhr.
WO: Galerie Nanna Preußners, Klosterwall 13, 20095 Hamburg

Moshtari

Die Galerie 21 im Vorwerkstift ist mit einer These am Start, die sich gewaschen hat: „Der Winkel eines Phallus entspricht dem Winkel einer Nase“. Man weiß nicht genau, wer da nachgemessen hat, klar ist jedoch, dass sich hinter dem Titel die erste Einzelausstellung von Moshtari Hilal verbirgt. Die holzschnittartigen Zeichnungen der aus Afghanistan stammenden Künstlerin vermischen persönliche Erlebnisse, postkoloniale und feministische Theorie.

WANN: Los geht’s ebenfalls am Freitag, den 13. April, ab 18.00 Uhr.  
WO: Galerie 21 im Vorwerk-Stift, Vorwerkstraße 21, Hamburg

Peter Rösel: 47° 35.52N – 11°10.71E – HDG 37° (Wald), 2018, Mischtechnik auf Hanf, 120 x 180 cm

Manchmal tun ein paar gepflegte Landschaftsbilder einfach gut, besonders im Frühling. Diesem Bedürfnis kommt Peter Rösel bei Holger Priess nach. Seine Gemälde schwanken zwischen Sehnsuchtsorten und per GPS-Koordinaten genau nachprüfbaren Realitäten hin und her.

WANN: Die Ausstellung startet im Rahmen der Gemeinschaftseröffnungen der Galerien auf der Fleetinsel Hamburg am Donnerstag, den 12. April, ab 19.00 Uhr.
WO: Holger Priess Galerie, Admiralitätstr. 71, 20459 Hamburg

Jochen Schmadtke

Im Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf stellen Janus Hochgesand und Jochen Schmadtke gemeinsam aus. Unter dem Titel „Urban fragments and some colours“ findet der geneigte Besucher Malerei und Fotocollagen vor.

WANN: Vernissage wird am Sonntag, den 15. April, ab 15 Uhr gefeiert.
WO: Künstlerhaus Hamburg-Bergedorf, Möörkenweg 18 b-g, 21029 Hamburg

Weitere Artikel aus Hamburg