Alle Artikel von lk

Sommer, Sonne, Sonnenschein

Die Hitze jagt ins Freibad, auf die Blumenwiese, treibt in die Irre. Der Wind lässt Mobile spielen und Dünen verschieben. Die Kombination an Kunstwerken in der Gruppenausstellung „offen Vol. 2“ in der Galerie EIGEN + ART gleicht einem Tag im Freien. Hello Sweet Summer.

Berliner Kunstgriff | 26.06. – 02.07.18

Syntheziser, Autoschrauber und Digitalisierung – Berlin zeigt sich diese Woche technisiert. Olaf Nicolai lockt uns in KFZ-Stätten im Prenzlauer Berg, Botond Keresztesi erweckt digitale Träume zum Leben, und das ITALIC veröffentlicht mit einer concert performance das Album LP1 von AIRCHINA.

Sexy Scherenschnitt

Tradition ist aus der Mode gekommen? Xiyadie erweckt den Papercut strahlend zum Leben und bespielt ihn mit hoher Symbolträchtigkeit und sexuellem Verlangen. Die erste europäische Einzelausstellung „Cut Sleeve, Split Peach“ in der Nome Gallery, kuratiert von Hera Chan, zeigt eine Auswahl von handgeschnittenen und -gefärbten Scherenschnitten.

Berliner Kunstgriff | 22.05 – 29.05.18

Das 19. Poesiefestival bringt mit Kriwet und „Schreiben ist Zeigen“ zwei lyrische Ausstellungen in die Stadt. Abenteurer können sich zudem auf die Suche nach der verschollenen Wandmalerei von Eduardo Paolozzi machen, die gerade und nur für kurze Zeit auf der Straße zu sehen ist.

Embodied Reality

Menschliche Wahrnehmung – computerbasiert, gesteuert durch Digitalisierung, fokussiert auf Materielles, Physisches. Yu Honglei nimmt die Geistlichkeit der Knowledge Economy und erweitert sie durch die Abstraktion des Mentalen. 

10 Jahre Miss Read

Publizieren als künstlerische Praxis: Die Miss Read feiert 10-Jähriges Bestehen –mit einem Conceptual Poetics Day, Performances, Vorträgen und Diskursen. Mittelpunkt des Geschehens bildet dieses Jahr Japan. Gallerytalk sprach mit dem Mitbegründer Michalis Pichler.

Berliner Kunstgriff | 17.04. – 24.04.18

The Curve geht mit Collagen aus der privaten Wohnung auf die Straße, Möglichkeitsräume in der Kunst werden mit Nikita Dhawan und Candice Breitz ausgelotet, und der Gropius Bau präsentiert das filmische Schaffen von Ana Mendieta.