Alle Artikel von Hannah Schraven

Berliner Kunstgriff | 17.10. – 23.10.17

Die Woche startet mit dem Wochenende – so mögen wir’s. In der Deutschen Bank Kunsthalle wird Konventionen getrotzt, im Kindl – Zentrum für zeitgenössische Kunst fürchten wir uns nicht vor Ruinen, bei Peles Empire begegnet uns eine Künsterlin, die sich in kein Medium drängen lässt.

Berliner Kunstgriff | 26.09. – 02.10.17

Heute steppt in Berlin nicht der Bär, sondern der Maulwurf – und zwar im HAU, wo ein Festival rund um Tier, Mensch und Theater eröffnet. Noch nicht satt?  Es warten der Preis der Nationalgalerie und Ed Atkins im Gropius-Bau.

Berlin Art Week Special

Anlässlich der Berlin Art Week 2017 wird diese Woche weder geschlafen noch gegessen noch geatmet, sondern nur Kunst Kunst Kunst geschaut. Einen kleinen Survival-Guide, der euch durch das Museums- und Projektraumprogramm begleitet, gibt’s hier.

Narratives Flechtwerk

In der von Maurin Dietrich kuratierten Ausstellung „Der Amethyst, Die Opale, Die Agamemnon“ spinnt der diesjährige Ars-Viva Preisträger Oscar Enberg die Besucher*innen in ein endloses Netz von Geschichten. Und zeigt dabei, dass die ganz großen Storys oft im klitzekleinen beginnen.

Berliner Kunstgriff | 15.08. – 21.08.17

Jeder, der in den letzten Tagen U-Bahn gefahren ist, weiß: Am Samstag darf sich die Lange Nacht der Museen um die Ohren geschlagen werden. Doch nicht nur Sammlungs-Junkies, sondern auch Fans der zeitgenössischen Malerei und Videokunst kommen auf ihre Kosten. 

Identitäres Maskenspiel

Sie verteilte Küsse gegen Bezahlung, ließ sich vor live operieren und hat dank moderner Technologien Unsterblichkeit erlangt – die französische Künsterlin ORLAN ist mit einer umfangreichen Ausstellung bei „La Plaque Tournante“ zu sehen. Wir haben den Kurator der Schau, Frédéric Acquaviva, zum Interview getroffen.

Berliner Kunstgriff | 25.07.-31.07.17

Das Wochenende ist vorbei und wer den Sonntagsbrunch verpasst hat, kann sich nun als Entschädigung backfrische Ausstellungstipps zu Gemüte führen. Zumindest die Äuglein werden davon satt. Das ist ja schon die halbe Miete.