Nürnberger Kunstgriff
20.05. - 26.05.2016

20. Mai 2016 • Text von

Habt ihr euch auch schon mal gefragt wie manche Ideen sich so schnell verbreiten, dass sie zu viralen Inhalten werden? Damit haben sich die Studenten der Akademie der Bildenden Künste beschäftigt. Noch mehr junge Kunst gibt es mit Fotografien Thomas Bergners, im Kunsthaus geht es außerdem surrealistisch zu.

Ingo Gerken: Äpfel und Birnen © Künstlerhaus Balmoral 2012.

Ingo Gerken: Äpfel und Birnen © Künstlerhaus Balmoral 2012.

Das Areal des KunstKulturQuartiers selbst ist es, das in der Ausstellung Verrat der Dinge im Mittelpunkt steht, und zwar gegenständlich sowie assoziativ. Vier Künstler haben sich mit der Architektur, der Sammlung und der Geschichte des KunstKulturQuartiers auseinandergesetzt und präsentieren nun ihre Ergebnisse. Dass es sich dabei um das Sichtbare und das Unsichtbare gleichzeitig handelt, wird beim Blick auf den Ausstellungstitel da: Der Verrat der Dinge ist angelehnt an Magrittes Gemälde „Der Verrat der Bilder“ und lehrt uns, unseren Blick zu schärfen da nicht alles das ist, was es auf den ersten Blick scheint. Die Ausstellung wird von Gastkuratorin Carla Orten präsentiert.

WANN: Die Ausstellung läuft vom 26. Mai bis zum 10. Juli.
WO: Im Kunsthaus im KunstKulturQuartier, Königstraße 93, 90402 Nürnberg.

Thomas Bergner: Framed Sea

Thomas Bergner: Framed Sea, 2014 © Thomas Bergner.

Im Edel Extra zeigt die Austellung Fotografien größtenteils unveröffentlichtes Material aus dem Werk Thomas Bergners. Der ausgebildete Fotograf ist derzeit Meisterschüler der freien Kunst bei Professorin Heike Baranowsky an der Akademie Galerie. Das bsherige Werk des Künstlers besticht durch gekonnt minimalitstischen Aufnahmen.

WANN: Eröffnet wird Fotografien am25. Mai um 19 Uhr.
WO: Nirgendwo anders als im Edel Extra, Müllnerstraße 22, 90429 Nürnberg.

 

Stefan Dumler: Raustauchen, 2016© Stefan Dumler

Stefan Dumler: Raustauchen, 2016 © Stefan Dumler.

Das man sich nicht nur mit Krankheitsviren anstecken kann, sondern dass die Übertragung von viralen Ideen viel schneller gehen kann, das zeigt die Klasse Flinzer der Akademie Galerie. Informationsepidemien zu Kultur, Staat, Nation, Kapital, Religion und Kunst schwirren in unseren Köpfen umher und sind blitzschnell auf andere übertragbar. Der Therapievorschlag der Klasse Flinzer: Die Schluckimpfung auf dem Zuckerstückchen, die uns zu gelassenene passiven Antikörpern verhilft. Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

WANN: Eure Impfdosis könnt ihr euch ab dem 26. Mai abholen.
WO: In der Halle 13 auf AEG, Muggendorfer Straße 135, 90429 Nürnberg.

 

 

 

Weitere Artikel aus Nürnberg